Max Dauthendey- Gauguin der Literatur und Vagabund der Boheme (eBook, PDF) - Rduch, Aleksandra
-2%
58,49 €
Statt 59,49 €**
58,49 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
29 °P sammeln
-2%
58,49 €
Statt 59,49 €**
58,49 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
29 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 59,49 €**
-2%
58,49 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
29 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 59,49 €**
-2%
58,49 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
29 °P sammeln
  • Format: PDF


Max Dauthendey, ein vergessener Dichter-Maler-Fotograf-Vagabund der Moderne aus Wurzburg, ist das Kind der Boheme. Eine enorme Veranlagung fur wahrnehmungsreiche Erfassung seiner Lebenswelt zog den Farbendichter immer wieder in die weite Welt. Seinen Werdegang im symbiotischen Kontakt zu asthetischen Einflussen der Jahrhundertwende (im Besonderen des Impressionismus und Jugendstils) nachzuzeichnen, gehort zum ersten Teil dieses Buches. Das A uvre des Wurzburger Exoten wird hierbei in die Hauptphasen seines Lebens eingebettet und abstrahiert. Aus den Makroanalysen zur Epoche ergeben sich…mehr

  • Geräte: PC
  • mit Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 3.98MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Max Dauthendey, ein vergessener Dichter-Maler-Fotograf-Vagabund der Moderne aus Wurzburg, ist das Kind der Boheme. Eine enorme Veranlagung fur wahrnehmungsreiche Erfassung seiner Lebenswelt zog den Farbendichter immer wieder in die weite Welt. Seinen Werdegang im symbiotischen Kontakt zu asthetischen Einflussen der Jahrhundertwende (im Besonderen des Impressionismus und Jugendstils) nachzuzeichnen, gehort zum ersten Teil dieses Buches. Das A uvre des Wurzburger Exoten wird hierbei in die Hauptphasen seines Lebens eingebettet und abstrahiert. Aus den Makroanalysen zur Epoche ergeben sich Mikroanalysen besonders seines unbekannten Spatwerkes. Im Anhang werden bisher unpublizierte Texte aus dem Nachlass kommentiert, welche die moderne Weltauffassung eines poeta minor, aber nicht unbedingt eines Satelliten-Kunstlers der Geisteszyklopen (Dehmel, Rilke, George, Przybyszewski unter anderen) schildern.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

Autorenporträt
Aleksandra E. Rduch, geboren in Rybnik (Polen), Germanistik-Abschluss; 2009 Promotion an der Universität Opole; bis 2001 wissenschaftlich-didaktische Tätigkeit dort, bis heute Tätigkeit am Fremdsprachenlehrerkolleg in Jastrzebie-Zdrój; Teilnahme an mehreren ästhetischen Werkstätten in Polen, Deutschland und Dänemark; Stipendienaufenthalte zu Forschungszwecken an den Universitäten in Göttingen und Würzburg; Veröffentlichungen zur Kunst der Jahrhundertwende.
Inhaltsangabe
Inhalt: Max Dauthendey als Künstler des Jugendstils: sein Leben, Werk, Weltanschauung und Kunstkonzept - Korrespondenz der Bild- und Wortkunst - Visuelle Wahrnehmung als - Visuelle Wahrnehmung als ästhetisches Paradigma der Moderne - Kunst der Fotografie - Die Kunst des Sehens: Max Dauthendey als Augenmensch - Max Dauthendey als Globetrotter: Reiseliteratur der Jahrhundertwende.