Wanderungen durch die Mark Brandenburg - Fontane, Theodor
Zur Bildergalerie
29,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Jahrzehntelang durchstreifte Theodor Fontane nach Lust und Laune die Mark Brandenburg. Er ging zu den Leuten, besuchte Schlösser und Klöster, vergrub sich in die Historie und fand seine Heimat »reicher, als ich zu hoffen gewagt hatte«. Reich ist auch sein erzählerischer Ertrag: Die Grafschaft Ruppin, das Oderland, Havelland, Spreeland so wie einige märkische Schlösser beschrieb Fontane in einem fünf Bände starken Reisefeuilleton. Das Werk ist von ungebrochener Strahlkraft und eine Inspirationsquelle für alle Literaturfreunde, Regionalkundler und Schatzsucher.…mehr

Produktbeschreibung
Jahrzehntelang durchstreifte Theodor Fontane nach Lust und Laune die Mark Brandenburg. Er ging zu den Leuten, besuchte Schlösser und Klöster, vergrub sich in die Historie und fand seine Heimat »reicher, als ich zu hoffen gewagt hatte«. Reich ist auch sein erzählerischer Ertrag: Die Grafschaft Ruppin, das Oderland, Havelland, Spreeland so wie einige märkische Schlösser beschrieb Fontane in einem fünf Bände starken Reisefeuilleton. Das Werk ist von ungebrochener Strahlkraft und eine Inspirationsquelle für alle Literaturfreunde, Regionalkundler und Schatzsucher.

  • Produktdetails
  • Verlag: Anaconda
  • Artikelnr. des Verlages: 550789
  • Seitenzahl: 2464
  • Erscheinungstermin: 31. August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 200mm x 132mm
  • Gewicht: 2802g
  • ISBN-13: 9783730607893
  • ISBN-10: 3730607898
  • Artikelnr.: 56413167
Autorenporträt
Fontane, Theodor§Theodor Fontane (1819-1898) wurde als Spross einer in Preußen heimisch gewordenen Hugenottenfamilie in Neuruppin geboren. Der Vater war Apotheker, und auch Fontane selbst ließ sich 1836-1840 in Berlin zum Apotheker ausbilden. 1849 gab er seinen Apothekerberuf jedoch auf und arbeitete mit Unterbrechung bis 1859 als freier Mitarbeiter im Büro eines Ministeriums. Von 1855 bis 1859 lebte er in England als Berichterstatter für die "Preußische Zeitung"; anschließend war er zehn Jahre lang Redakteur bei der Berliner "Kreuz-Zeitung", schließlich 1870-1889 Theaterkritiker bei der "Vossischen Zeitung". 1876 wurde er außerdem Sekretär der Akademie der Künste Berlin. Seinen ersten Roman "Vor dem Sturm" veröffentlichte er erst im Alter von 59 Jahren, war dann aber bis ins hohe Alter überaus produktiv. Theodor Fontane gilt als bedeutendster deutscher Romancier zwischen Goethe und Thomas Mann.