Korsika - Das Kochbuch (Mängelexemplar) - Stromboni, Nicolas

Früher 40,00
als Mängelexemplar:
Jetzt nur 20,00**
versandkostenfrei*
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Frühere Preisbindung aufgehoben
Sofort lieferbar
10 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Wie schmeckt eigentlich Korsika? Nach Fisch und Meeresfrüchten, nach Wildschwein, Lamm und Zicklein, zubereitet mit feinstem Olivenöl und vielen Kräutern wie Rosmarin, Myrte und Fenchel. Reisen Sie mit dem Genussmenschen Nicolas Stromboni durch seine korsische Heimat, begleiten Sie ihn zu den kulinarischen Wurzeln Korsikas, treffen Sie mit ihm einheimische Produzenten und kosten Sie seine rund 80 Rezepte der korsischen Küche.…mehr

Produktbeschreibung
Wie schmeckt eigentlich Korsika? Nach Fisch und Meeresfrüchten, nach Wildschwein, Lamm und Zicklein, zubereitet mit feinstem Olivenöl und vielen Kräutern wie Rosmarin, Myrte und Fenchel. Reisen Sie mit dem Genussmenschen Nicolas Stromboni durch seine korsische Heimat, begleiten Sie ihn zu den kulinarischen Wurzeln Korsikas, treffen Sie mit ihm einheimische Produzenten und kosten Sie seine rund 80 Rezepte der korsischen Küche.
  • Produktdetails
  • Verlag: Christian
  • Seitenzahl: 319
  • Erscheinungstermin: September 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 297mm x 202mm x 35mm
  • Gewicht: 1586g
  • ISBN-13: 9783959611404
  • ISBN-10: 3959611404
  • Artikelnr.: 54705305
Rezensionen
"Perfekte Lektüre, um die Vorfreude auf Korsika zu schüren." Der Standard, 17.11.17 Der Standard "Ein langer Traum vom Sommer" 1.11.17 Salon Was den Band besonders macht: die exzellente Fotografie, die umfassenden Hintergrund-Infos, die Homestorys und Porträts korsischer "Genuss-Schaffender" und das ambitionierte Layout.", 1.12.17 Abenteuer und Reisen "Warum kaufen? Hier schreibt ein inselverliebter Insider, der auch schon mal das Rezept für Amseln im Brotteig anführt, weil es zum Inselleben gehört. Dazu gibt es Exkurse zu Messern und Korsika-Weinen neben archaischen Rezepten." Wiener, 21.11.