10,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Unnachahmlich charmant stellt sich Dieter Nuhr den elementaren Fragen des Daseins: Wie hat man in der Urzeit gelebt ohne QR-Codescanner, Wetter-App und Wasserwaage im Smartphone? Wieso treffen sich jedes Jahr zahlreiche Menschen, um den "hässlichsten Hund der Welt" zu wählen? Gibt es in der eigenen Art nicht genügend abstoßende Exemplare? Und warum verkrumpeln Fußnägel?
In diesem Buch nehmen wir teil an 24 Stunden im Leben eines fragenden, denkenden, lachenden, vom Irrsinn des Daseins faszinierten Zeitgenossen. Vom Wachwerden bis zum Wiederwegnicken entstehen absurde Gedanken, exakte
…mehr

Produktbeschreibung
Unnachahmlich charmant stellt sich Dieter Nuhr den elementaren Fragen des Daseins: Wie hat man in der Urzeit gelebt ohne QR-Codescanner, Wetter-App und Wasserwaage im Smartphone? Wieso treffen sich jedes Jahr zahlreiche Menschen, um den "hässlichsten Hund der Welt" zu wählen? Gibt es in der eigenen Art nicht genügend abstoßende Exemplare? Und warum verkrumpeln Fußnägel?

In diesem Buch nehmen wir teil an 24 Stunden im Leben eines fragenden, denkenden, lachenden, vom Irrsinn des Daseins faszinierten Zeitgenossen. Vom Wachwerden bis zum Wiederwegnicken entstehen absurde Gedanken, exakte Beobachtungen und gefühlte Wahrheiten. Und vielleicht erfährt man am Ende sogar das Geheimnis des perfekten Tages. Wer weiß?
  • Produktdetails
  • Bastei Lübbe Taschenbücher Nr.60883
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • 6. Aufl.
  • Seitenzahl: 307
  • Erscheinungstermin: 10. September 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 187mm x 126mm x 24mm
  • Gewicht: 422g
  • ISBN-13: 9783404608836
  • ISBN-10: 3404608836
  • Artikelnr.: 42651444
Autorenporträt
Dieter Nuhr studierte Kunst und Geschichte. Seit fast zwanzig Jahren ist er mit seinen Soloprogrammen, die stets ausverkauft sind, in ganz Deutschland auf Tour. Er ist der einzige Künstler, der sowohl den deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Kabarett als auch den Deutschen Comedypreis gewonnen hat. Im Mai erhielt er außerdem den Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache, denn "er achtet nicht nur sorgfältig auf die sprachliche Qualität dessen, was er sagt: [....] er bringt seinem Publikum auch Sprachkritik nahe".

Andere Kunden kauften auch