Adoleszenz, Geschlecht und sexuelle Orientierungen - Hackmann, Kristina

54,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Die Reihe "Studien interdisziplinäre Geschlechterforschung" präsentiert regelmäßig neuere Untersuchungen über Herausbildungen und Bedeutungen von Geschlecht. Verknüpft werden natur-, technik-, sozial- und kulturwissenschaftliche Sichtweisen. Ebenfalls thematisiert werden hochschulpolitische Entwicklungen und Perspektiven von Geschlechterforschung in und außerhalb der Hochschule. Die Reihe wird herausgegeben vom Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (ZFG) und dem Zentrum für feministische Studien, Universität Bremen…mehr

Produktbeschreibung
Die Reihe "Studien interdisziplinäre Geschlechterforschung" präsentiert regelmäßig neuere Untersuchungen über Herausbildungen und Bedeutungen von Geschlecht. Verknüpft werden natur-, technik-, sozial- und kulturwissenschaftliche Sichtweisen. Ebenfalls thematisiert werden hochschulpolitische Entwicklungen und Perspektiven von Geschlechterforschung in und außerhalb der Hochschule. Die Reihe wird herausgegeben vom Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (ZFG) und dem Zentrum für feministische Studien, Universität Bremen (ZFS). In diesem Band: Das Buch untersucht die sexuelle Entwicklung elf- bis zwölfjähriger Mädchen und deren Auseinandersetzungen mit eigenen und gesellschaftlichen Bildern von Geschlecht und Sexualität. Ergänzend wird die Bedeutung einer pädagogischen Begleitung von Mädchengruppen diskutiert.
Autorenporträt
Dr. rer. pol. Kristina Hackmann, Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZFG), Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. 
Inhaltsangabe
Zur Studie
Adoleszenz, Geschlecht und sexuelle Orientierungen
Ergebnisse der empirischen Studie
Zur Themensetzung in der Mädchen
AG
Selbstinszenierungen und latente Sinnhorizonte
Filmarbeit als Initiation
Neue Rahmen für Gespräche über Sexualität
Intensitäten entwickeln sich
Zur Integration verschiedener innerer Positionen und zur Auseinandersetzung mit weiblicher Homosexualität
Zur Auseinandersetzung mit Heterosexualität