Malcolm Max: Die Fälle von Emmeline und Miranda Finch - Mennigen, Peter; Ingranata, Roberta; Grünewald, Simone; Haselhorst, Regina
Zur Bildergalerie
17,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Vier packende Stories aus der Welt von "Malcolm Max"! Die blitzgescheiten Halbwaisen Emmeline und Miranda haben unserem furchtlosen Helden Malcolm Max schon so manches Mal aus der Klemme geholfen. Wie sie das machen? Elementar, Watson. Denn als Bewohnerinnen der Baker Street 221a lernen sie vom besten Detektiv Englands! In diesem Spin-off der Comic-Sensations-Serie "Malcolm Max" erleben die eloquenten Girls ihre ersten eigenen Abenteuer! Ob kopfloser Reiter, skrupelloser Entführer oder schauerlicher Vampir - kein Tunichtgut ist ihrem Scharfsinn gewachsen. Vier brandneue Stories von…mehr

Produktbeschreibung
Vier packende Stories aus der Welt von "Malcolm Max"!
Die blitzgescheiten Halbwaisen Emmeline und Miranda haben unserem furchtlosen Helden Malcolm Max schon so manches Mal aus der Klemme geholfen. Wie sie das machen? Elementar, Watson. Denn als Bewohnerinnen der Baker Street 221a lernen sie vom besten Detektiv Englands!
In diesem Spin-off der Comic-Sensations-Serie "Malcolm Max" erleben die eloquenten Girls ihre ersten eigenen Abenteuer! Ob kopfloser Reiter, skrupelloser Entführer oder schauerlicher Vampir - kein Tunichtgut ist ihrem Scharfsinn gewachsen. Vier brandneue Stories von Comic-Altmeister Peter Mennigen werden von einer illustren Riege junger Illustratorinnen in Szene gesetzt: Simone Grünewald, Regina Haselhorst und Roberta Ingranata beweisen ihre Kunstfertigkeit. Auch Ingo Römling schwingt erneut die Zeichenfeder.
  • Produktdetails
  • Malcolm Max .Spin-off
  • Verlag: Splitter
  • Seitenzahl: 72
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahren
  • Erscheinungstermin: 22. November 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 322mm x 230mm x 15mm
  • Gewicht: 628g
  • ISBN-13: 9783962192648
  • ISBN-10: 3962192646
  • Artikelnr.: 57289993
Autorenporträt
Mennigen, Peter
Peter Mennigen, Jahrgang 1952, studierte in Köln Kunst und Design, bevor er sich der Schriftstellerei widmete. Von 1978 an schrieb er zunächst deutsche Geschichten für Reihen wie »Gespenster Geschichten«, »Spuk Geschichten«, »Conny«, »Biggi«, »Vanessa«, »Felix«, »Lasso«, »Phantom« und zahlreiche weitere Serien des Bastei Verlags. Ab den 90er Jahren arbeitete er für andere Verlage wie Egmont (Disney-Magazine), Panini (»Jessy«, »Sternentänzer«, »Willi will's wissen«) und Ravensburger (u.a. »Fix und Foxi«). In dieser Zeit verfasste Peter Mennigen auch internationale Comics: »Lucky Luke«, »Schlümpfe«, »Bessy« und »Isnogud«. Neben Büchern und Hörspielen schreibt er auch Skripte für Fernsehshows und TV-Serien, darunter u.a. »Käpt'n Blaubär«, »Tim Thaler« und »RTL Samstag Nacht«.

Ingranata, Roberta
Roberta arbeitete für einige italienische Verlage als Interior Artist und für als Koloristin u. a. für Disney. 2013 begann sie die internationale Zusammenarbeit mit verschiedenen Studios und Verlagen, und ab 2014 begann sie für Zenescope Entertaiment tätig zu werden und wurde eine der Zeichnerinnen der Serie »Robyn Hood Ongoing«. Weitere Serien folgten. Seit 2016 arbeitet sie für Image Comics am Neustart der populären Serie »Witchblade«. Ab 2017 wurde sie von weiteren Verlagen als Cover-Artist angeheuert, darunter Top Cow, Titan Comics, Lion Forge, Valiant und andere. Im Februar 2019 startete sie als offizielle Zeichnerin der Serie »Dr. Who« für Titan Comics UK.

Grünewald, Simone
Simone Grünewald ist eine freiberufliche Illustratorin aus Hamburg. Nach ihrem Abschluss an der Hamburger Technischen Kunstschule im Jahr 2006 und der Hamburg Animation-School, 2008, war sie als Graphic Artist bei der Hamburger Spieleschmiede Daedalic Entertainment tätig. Von 2009 bis 2018 arbeitete sie dort als Head of Art an vielen Titeln, unter anderem der Deponia Reihe. Mit der Geburt ihres Sohnes hat sich für Simone Grünewald auch beruflich viel verändert. Zur Zeit arbeitet sie freiberuflich von zu Hause aus. Nebenbei hat sie einen Social Media Account auf Instagram unter dem Namen »Schmoedraws« mit 470k Followern und betreibt einen Patreon Account: patreon.com/schmoedraws.

Haselhorst, Regina
Regina Haselhorst hat Lesen gelernt, weil es Comics gibt. Die Motivation, sich mit diesen seltsamen "Buchstaben-Dingsis" auseinanderzusetzen, kam nur daher, dass Comics ohne Text schwer verständlich sind. Die anfängliche Begeisterung ließ nie nach. Sie las sich seit den späten 80ern durch sämtliche Strömungen: Horror-Heftchen, frankobelgische Alben, Image Comics, Mangas, amerikanische Independent-Comics, Graphic Novels und sogar das obskure Genre »Superhelden«._Irgendwann erwachte der Traum, selbst Comics zu machen. Im Zwerchfell Verlag erschien der unnachahmliche »Mädchencomic«. Danach arbeitete Regina Haselhorst als Illustratorin, Concept Artist und Animatorin. Aktuell ist sie als Autorin tätig.

Römling, Ingo
Ingo Römling war bereits in jungen Jahrenein leidenschaftlicher Leser der Magazine »Schwermetall«, »MAD« und von Marvel-Comics. Schon in der Schule betätigte er sich als Cartoonist und interessierte sich früh für die grafischen Möglichkeiten von Computern. In den frühen 90er Jahren fertigte er digitale Illustrationen für Verlage und Werbeagenturen an. Nach einer Zeit als Art Director machte er sich als Freelancer einen Namen in der Musikbranche und arbeitete als Cover-Illustrator und Layouter für zahlreiche Plattenfirmen wie Sony, BMG, EMI, GUN, Napalm, Massacre, Danse Macabre und Trivol Music Group. 2010 versetzte seine Comicserie »Die Toten« Publikum und Kritik gleichermaßen in Verzückung. Inzwischen wurde er mit »Star Wars Rebels« einer der ersten offiziellen Disney-Comic-Zeichner aus Deutschland. Darüber verliert er sein Herzensprojekt »Malcolm Max« jedoch nicht aus den Augen.