Drachenglut - Stroud, Jonathan
Zur Bildergalerie

13,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

9 Kundenbewertungen

Zwei Brüder im Kampf gegen das Böse
Als der 12-jährige Michael sich an einem heißen Sommernachmittag in den Hügeln herumtreibt, ahnt er nicht, dass tief darunter seit Jahrhunderten ein gewaltiger Drache ruht. Gebannt dorthin durch ein keltisches Steinkreuz. Doch nun regt sich der Drache - er ergreift von Michael Besitz und nicht nur von ihm! Die Drachenjünger drohen, in dem kleinen Dorf die Macht zu übernehmen. Michael zur Seite steht allein sein Bruder, der ihn retten möchte. Ein atemberaubender Kampf zwischen Gut und Böse beginnt ...…mehr

Produktbeschreibung
Zwei Brüder im Kampf gegen das Böse

Als der 12-jährige Michael sich an einem heißen Sommernachmittag in den Hügeln herumtreibt, ahnt er nicht, dass tief darunter seit Jahrhunderten ein gewaltiger Drache ruht. Gebannt dorthin durch ein keltisches Steinkreuz. Doch nun regt sich der Drache - er ergreift von Michael Besitz und nicht nur von ihm! Die Drachenjünger drohen, in dem kleinen Dorf die Macht zu übernehmen. Michael zur Seite steht allein sein Bruder, der ihn retten möchte. Ein atemberaubender Kampf zwischen Gut und Böse beginnt ...
  • Produktdetails
  • cbt Taschenbücher .31258
  • Verlag: Cbt
  • Seitenzahl: 348
  • Altersempfehlung: ab 12 Jahren
  • Erscheinungstermin: 12. November 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 205mm x 134mm x 35mm
  • Gewicht: 431g
  • ISBN-13: 9783570312582
  • ISBN-10: 3570312585
  • Artikelnr.: 52390715
Autorenporträt
Stroud, Jonathan
Jonathan Stroud wurde in Bedford geboren. Er arbeitete zunächst als Lektor. Nachdem er seine ersten eigenen Kinderbücher veröffentlicht hatte, beschloss er, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Er wohnt mit seiner Frau Gina und den gemeinsamen Kindern Isabelle, Arthur und Louis in der Nähe von London. Berühmt wurde er durch seine weltweite Bestseller-Tetralogie um den scharfzüngigen Dschinn Bartimäus.

Schindler, Nina
Nina Schindler hat nach ihrem Studium als Lehrerin an einer Gesamtschule gearbeitet. Anfang der Neunzigerjahre kehrte sie dem Schuldienst den Rücken und begann zu schreiben. Seither hat sie zahlreiche Bücher für Leser aller Altersklassen veröffentlicht, die in ein Dutzend Sprachen übersetzt wurden. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit arbeitet sie auch selbst als Übersetzerin aus dem Englischen und Französischen. Nina Schindler ist Mutter von fünf Kindern und lebt mit ihrer Familie in Bremen.
Rezensionen
Besprechung von 07.09.2007
Das alte Keltenschwert
Ein spannender Phantasieroman von Jonathan Stroud
Ein heißer Tag in einem kleinen Dorf irgendwo in England, es sind Sommerferien: Nur kurz hat der junge Michael auf einer Anhöhe in der Nähe seines Zuhauses geschlafen, doch als er erwacht, ist nichts mehr, wie es einmal war. Der Geist eines gewaltigen Drachen, der seit Jahrhunderten tief unter der Erde gefangen gehalten wird, hat von Michael Besitz ergriffen und ihn mit besonderer Macht ausgestattet. Michael kann plötzlich Dinge sehen, die anderen verborgen bleiben. Es sind die Seelen seiner Mitmenschen. Wie aus Edelsteinen zusammengesetzt, tanzen sie flimmernd vor seinen Augen und ähneln je nach Charakter einer Katze, einem Hund, einem Pferd oder einem Schaf. Zur selben Zeit wird auf dem Dorffriedhof ein altes keltisches Kreuz entdeckt und ausgegraben. Der geheimnisvolle Fund scheint etwas mit Michaels Veränderung zu tun zu haben. Nicht zufällig zeigt das kunstvoll verzierte Objekt das Abbild eines drachenähnlichen Ungeheuers, das in der Kreuzmitte von einem Ring eingeschlossen wird, als ob dieser es gewaltsam festhalten wolle.
Die Geschichte an dieser Stelle weiterzuerzählen, wäre Spielverderberei, denn Jonathan Strouds Roman Drachenglut lebt vor allem von einem: seinem spannenden Plot. Diese Spannung baut Stroud ganz behutsam auf. Nach und nach verknüpfen sich die verschiedenen Handlungsstränge, zwischen denen ein allwissender Erzähler hin- und herspringt, und die bruchstückartigen Hinweise fügen sich zu einem vollständigen Bild zusammen. Drachenglut ist folglich nicht nur Fantasyroman, sondern auch Detektivgeschichte. Der Detektiv ist der Leser selbst, der sich langsam an das Geheimnis des Drachen herantastet bis die Story in einem dramatischen Showdown gipfelt, einem Finale, in dem Gut und Böse, menschliche und überirdische Kräfte aufeinandertreffen. Darüber hinaus ist die Geschichte leicht lesbar und locker erzählt.
Mit seiner Bartimäus-Trilogie gelang dem Briten Jonathan Stroud in der Sparte Kinder- und Jugendbuch ein Welterfolg. Bartimäus – die Pforte des Magiers wurde 2006 mit der „Corine” ausgezeichnet, Bartimäus – das Amulett von Samarkand im Jahr 2005 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Warum Strouds Debütroman Drachenglut erst jetzt, acht Jahre nach seiner Veröffentlichung in Großbritannien, in deutscher Übersetzung erscheint, verwundert angesichts der Qualität dieses Erstlings. Nach dem Erfolg der Bartimäus-Bücher schien es der Verlag jedoch plötzlich sehr eilig gehabt zu haben. Dies würde zumindest einige Nachlässigkeiten im Lektorat erklären.(ab 12 Jahre) REGINE LEITENSTERN
JONATHAN STROUD: Drachenglut. Aus dem Englischen von Nina Schindler.
Boje Verlag 2007. 320 Seiten, 15,90 Euro.
SZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Eine Dienstleistung der DIZ München GmbH
…mehr
"Drachenglut überzeugt auch erwachsene Leser." Frankfurter Rundschau