Das letzte Einhorn - Beagle, Peter S.; Gillis, Peter B.; De Liz, Renae
Zur Bildergalerie
25,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

3 Kundenbewertungen

DER FANTASY-KLASSIKER IN NEUEM GEWAND Das Einhorn lebt allein und zufrieden in seinem verzauberten Wald. Dann jedoch erfährt das edle Zauberwesen, dass es das letzte seiner Art sein könnte. Also macht sich das magische Geschöpf auf die Suche nach seinen Artgenossen und bereist eine Welt, in der Gier und Finsternis vorherrschen, sich aber auch Mut und Freundschaft finden. Gemeinsam mit dem Zauberer Schmendrick und der Räuberbraut Molly Grue stellt sich das Einhorn schließlich sogar dem kaltherzigen König Haggard und dem feurigen Roten Stier... Peter S. Beagles zeitloses Fantasy-Meisterwerk für…mehr

Produktbeschreibung
DER FANTASY-KLASSIKER IN NEUEM GEWAND
Das Einhorn lebt allein und zufrieden in seinem verzauberten Wald. Dann jedoch erfährt das edle Zauberwesen, dass es das letzte seiner Art sein könnte. Also macht sich das magische Geschöpf auf die Suche nach seinen Artgenossen und bereist eine Welt, in der Gier und Finsternis vorherrschen, sich aber auch Mut und Freundschaft finden. Gemeinsam mit dem Zauberer Schmendrick und der Räuberbraut Molly Grue stellt sich das Einhorn schließlich sogar dem kaltherzigen König Haggard und dem feurigen Roten Stier...
Peter S. Beagles zeitloses Fantasy-Meisterwerk für Jung und Alt in einer wunderschönen Comic-Interpretation, ebenso magisch wie anmutig umgesetzt von Peter B. Gillis und Renae De Liz und mit umfassendem Bonusmaterial.
  • Produktdetails
  • Verlag: Panini Manga Und Comic
  • Originaltitel: Das letzte Einhorn
  • Seitenzahl: 180
  • Altersempfehlung: ab 12 Jahren
  • Erscheinungstermin: 22. Oktober 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 288mm x 192mm x 18mm
  • Gewicht: 826g
  • ISBN-13: 9783741614477
  • ISBN-10: 3741614475
  • Artikelnr.: 56409293
Autorenporträt
DIE MACHER PETER S. BEAGLE wurde 1939 in New York City geboren und wuchs in der Bronx auf. Er war gerade einmal neunzehn Jahre alt und arbeitete noch an seinem Abschluss in kreativem Schreiben, als er seinen ersten fantastischen Roman He! Rebeck! veröffentlichte. 1968 erschien sein berühmtestes Werk, der Klassiker Das letzte Einhorn, der sich bis heute über fünf Millionen Mal verkauft hat. Es folgten Bücher wie Das Volk der Lüfte, Es kamen drei Damen im Abendrot, Der Zauberer von Karakosk, Das indische Nashorn, Die Sonate des Einhorns und Das Zauberhaus. 1978 half Beagle als Drehbuchautor dabei, die Zeichentrickverfilmung von J. R. R. Tolkiens Der Herr der Ringe durch Regisseur Ralph Bakshi zu verwirklichen. Überdies schrieb er selbst das Drehbuch zur Verfilmung von Das letzte Einhorn aus dem Jahre 1982, später kam noch eine Star Trek-Episode hinzu. In den letzten Jahren brillierte Beagle vor allem als famoser Kurzgeschichtenautor, publizierte aber auch neue Romane wie Summerlong und In Kalabrien. Für seine vortrefflich geschriebenen Geschichten voller Magie und Poesie wurde er mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, darunter der Hugo Award, der Nebula Award, der Grand Prix de l'Imaginaire, der Mythopoeic Fantasy Award und der World Fantasy Award for Life Achievement - 2018 erhob ihn die Vereinigung der Science Fiction and Fantasy Writer of America in den Rang eines Grand Master. Peter Soyer Beagle, der auch schon einige Anthologien herausgab, lebt in Nordkalifornien, wo er unermüdlich neue Romane, Novellen, Kurzgeschichten, Gedichte, Theaterstücke und Songs schreibt. PETER B. GILLIS begann seine Laufbahn als Comic-Autor Ende der 70er bei Marvel, wo er im Laufe der Jahre Geschichten zu berühmten Reihen wie What if?, Marvel Two-In-One und Super-Villain Team-Up beisteuerte. Daneben schrieb der 1952 geborene Gillis Panel-Abenteuer mit den Defenders, den Eternals, Doctor Strange, Black Panther, Hawkeye, Hulk und den Micronauts, die allesamt beim New Yorker Haus der Ideen erschienen. Mitte der 80er machte Gillis zudem mit der neuen Serie Shatter von sich reden, dem ersten vollständig digital erstellten Mainstream-Comic. Außerdem inszenierte er noch Strikeforce: Morituri, The Black Flame, Starslayer, Warp, Gammarauders zum gleichnamigen Rollenspiel und Tailgunner Jo, während er obendrein eine Weile als Redakteur für den Verlag New Media Publishing fungierte. RENAE DE LIZ war die treibende Kraft hinter der Womanthology mit Beiträgen von über 150 Comic-Macherinnen, die De Liz 2011 nach einem Twitter-Posting auf die Beine stellte und via Kickstarter finanzierte. Zum weiteren Schaffen der Amerikanerin gehören die von ihr geschriebene und gezeichnete, für den Eisner Award nominierte Serie The Legend of Wonder Woman, Rogue Angel, Sonic und Anne Rice's Servant of the Bones. Darüber hinaus fertigte sie Illustrationen zu Sammelkarten mit den Ikonen von Marvel und DC, aus dem Hellboy-Universum und aus Mittelerde an. Mithilfe ihrer Fans und der Plattform Patreon starteten Renae De Liz und ihr Ehemann Ray Dillon, der u. a. Artwork zur Game of ThronesSerie von HBO kreierte, zuletzt die Superhelden-Serie Lady PowerPunch.
Rezensionen
»Wenn es eine Liste gäbe mit den zehn besten Fantasyromanen, wäre >Das Letzte Einhorn< ganz bestimmt darauf.« Fantasy Literature
""Das letzte Einhorn" ist das wunderschönste und anmutigste Fantasybuch aller Zeiten. Nah, melancholisch, fantastisch, stimmungsvoll, bildhaft und traurig."Nadine Schomakers, LovelyBooks, 16.12.2015