Eltern- und Familienarbeit in der Heimerziehung - Herold, Volker
24,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Auch Kinder und Jugendliche in Einrichtungen der stationären Erziehungshilfe sollen nach Möglichkeit den Bezug zu ihren Eltern, Geschwistern und Verwandten nicht verlieren. Das Miteinander zwischen den professionellen Helfern und den Herkunftsfamilien funktioniert allerdings selten reibungslos. Zu schwierig sind häufig die Verhältnisse, zu vielschichtig die Probleme, zu groß das Misstrauen, als dass beide Seiten unbelastet aufeinander zugehen könnten. Eltern- und Familienarbeit ist für Fachkräfte in der stationären Erziehungshilfe deshalb eine anspruchsvolle Aufgabe. Volker Herold bündelt…mehr

Produktbeschreibung
Auch Kinder und Jugendliche in Einrichtungen der stationären Erziehungshilfe sollen nach Möglichkeit den Bezug zu ihren Eltern, Geschwistern und Verwandten nicht verlieren. Das Miteinander zwischen den professionellen Helfern und den Herkunftsfamilien funktioniert allerdings selten reibungslos. Zu schwierig sind häufig die Verhältnisse, zu vielschichtig die Probleme, zu groß das Misstrauen, als dass beide Seiten unbelastet aufeinander zugehen könnten. Eltern- und Familienarbeit ist für Fachkräfte in der stationären Erziehungshilfe deshalb eine anspruchsvolle Aufgabe. Volker Herold bündelt fachrelevantes Wissen und beschreibt Methoden, die sich in der Arbeit mit den Angehörigen bewährt haben. Prägnante Fallbeispiele und Anregungen aus der Praxis helfen Erziehern und Erzieherinnen sowie Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen dabei, ihren Umgang mit Eltern und Familien aktiv für beide Seiten konstruktiver und erfreulicher zu gestalten - zum Wohl der Kinder.
  • Produktdetails
  • Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Nr.26
  • Verlag: Tectum Verlag / Tectum Wissenschaftsverlag
  • Artikelnr. des Verlages: 2595
  • Seitenzahl: 153
  • Erscheinungstermin: März 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 157mm x 217mm x 20mm
  • Gewicht: 240g
  • ISBN-13: 9783828825956
  • ISBN-10: 3828825958
  • Artikelnr.: 33486501
Autorenporträt
Volker Herold, geboren 1981 im vogtländischen Reichenbach, ist heute als Fansozialarbeiter beim Fanprojekt Plauen - Vogtland angestellt. Bereits während seines Studiums der Sozialpädagogik, Berufspädagogik und Philosophie an der Technischen Universität Dresden, war er als Mitarbeiter in der ambulanten und stationären Erziehungshilfe tätig.
Inhaltsangabe
Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 1 Einleitung 2 Begriffsexplikation "Eltern
und Familienarbeit" 3 Entstehungsgeschichte der Eltern
und Familienarbeit in der Heimerziehung 4 Heimerziehung heute
Charakteristik eines bedeutenden Arbeitsfeldes 4.1 Definition, Zielsetzung, Charakteristik 4.2 Strukturmaximen moderner Heimerziehung 4.2.1 Dezentralisierung 4.2.2 Regionalisierung/Milieunahe Unterbringung 4.2.3 Alltags
und Lebensweltorientierung 4.2.4 Partizipation 4.2.5 Prävention 4.3 Adressaten der Heimerziehung
fremduntergebrachte Kinder und Jugendliche und deren Familien 4.3.1 Die Familien 4.3.2 Die Kinder und Jugendlichen 5 Forschungsergebnisse zur Eltern
und Familienarbeit in der Heimerziehung 5.1 Zentrale Ergebnisse der PLANUNGSGRUPPE PETRA zur Eltern
und Familienarbeit in der Heimerziehung 5.2 Zentrale Ergebnisse der Studie zur Eltern
und Familienarbeit des VERBANDES KATHOLISCHER EINRICHTUNGEN DER HEIM
und HEILPÄDAGOGIK e.V. 5.3 Zentrale Ergebnisse der Studie zur Elternarbeit in der Heimerziehung von MARIE
LUISE CONEN 5.4 Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen in Erziehungsheimen
eine Studie von GERD HANSEN 5.5 Heimerziehung als kritisches Lebensereignis
eine Studie von HELMUT LAMBERS 5.6 Zentrale Ergebnisse der JULE
Studie 5.7 Verwirkte Elternschaft?
eine Studie von JOSEF FALTERMEIER 5.8 Zusammenfassende Betrachtung 5.9 Aktuelle Diskussionen 6 Notwendigkeit von Eltern
und Familienarbeit in der Heimerziehung 6.1 Rechtliche Begründung 6.2 Begründung aus fachwissenschaftlicher Perspektive 6.2.1 Systemtheoretische Perspektive 6.2.2 Psychoanalytische Perspektive 6.3 Ökonomische Begründung 7 Zielstellungen von Eltern
und Familienarbeit 8 Methodisches Arbeiten in der Eltern
und Familienarbeit 8.1 Phase
I Eltern
und Familienarbeit im Vorfeld der Heimaufnahme 8.2 Phase II
Eltern
und Familienarbeit während der Fremdunterbringung 8.2.1 Informelle Kontakte 8.2.2 Telefonische und schriftliche Kontakte 8.2.3 Besuche der Familien in der Einrichtung 8.2.4 Eltern
und Familiengespräche 8.2.5 Hausbesuche 8.2.6 Einbindung der Eltern in den Alltag der Einrichtung 8.2.7 Beurlaubungen 8.2.8 Trauerarbeit 8.2.9 Eltern
und Familienarbeit ohne Eltern 8.2.10 Gruppenbezogene Elternaktivitäten 8.2.11 (Re
)Stabilisierung der Herkunftsfamilie 8.3 Phase III
Rückführung, Verselbständigung, Nachbetreuung 9 Probleme, Schwierigkeiten und Hindernisse in der Eltern
und Familienarbeit 9.1 Strukturelle und organisatorische Probleme in der Eltern
und Familienarbeit 9.1.1 Ausbildung und Qualifikation der Heimmitarbeiter 9.1.2 Zusammenarbeit zwischen den Fachkräften in den Einrichtungen 9.1.3 Zeitliche, personelle und finanzielle Ressourcen 9.1.4 Räumliche Entfernung zur Herkunftsfamilie 9.2 Die Zusammenarbeit zwischen Eltern/Familien und pädagogischen Fachkräften 10 Verbesserungsvorschläge für die Eltern
und Familienarbeitspraxis 10.1 Allgemeine Forderungen und Ansätze zur Weiterentwicklung 10.2 Berufsethische Prinzipien für die Zusammenarbeit mit Herkunftsfamilien der fremduntergebrachten jungen Menschen 11 Zusammenfassung 12 Literaturverzeichnis 13 Anlagen Abbildungs
und Tabellenverzeichnis