Versammlung und Teilhabe (eBook, PDF)
26,99 €

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
13 °P sammeln
  • Format: PDF


In Auseinandersetzung damit, was Demokratie heute ausmacht, gehen gesellschaftliche und künstlerische Diskurse oft Hand in Hand. Urbane Öffentlichkeiten und performative Künste verbinden sich in der Frage nach neuen Formen von Versammlung und Teilhabe: Wie treffen Kollektive Entscheidungen, wer ist an diesen beteiligt und wie entwirft sich gesellschaftliches Engagement in die Zukunft? Das erste künstlerisch-wissenschaftliche Graduiertenkolleg in Deutschland versammelt in diesem Band Forschungsergebnisse, in denen wissenschaftliche Analyse und künstlerische Forschung ineinander greifen.…mehr

Produktbeschreibung
In Auseinandersetzung damit, was Demokratie heute ausmacht, gehen gesellschaftliche und künstlerische Diskurse oft Hand in Hand. Urbane Öffentlichkeiten und performative Künste verbinden sich in der Frage nach neuen Formen von Versammlung und Teilhabe: Wie treffen Kollektive Entscheidungen, wer ist an diesen beteiligt und wie entwirft sich gesellschaftliches Engagement in die Zukunft? Das erste künstlerisch-wissenschaftliche Graduiertenkolleg in Deutschland versammelt in diesem Band Forschungsergebnisse, in denen wissenschaftliche Analyse und künstlerische Forschung ineinander greifen.
  • Produktdetails
  • Verlag: transcript Verlag
  • Erscheinungstermin: 30. Juni 2014
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783839426814
  • Artikelnr.: 41362778
Autorenporträt
Regula Valérie Burri (Prof. Dr.) ist Professorin für Wissenschafts- und Technikkulturen an der HafenCity Universität Hamburg. Kerstin Evert (Dr.) ist Tanzwissenschaftlerin und leitet das Choreographische Zentrum K3 Tanzplan Hamburg. Sibylle Peters (Dr. habil.) ist Kulturwissenschaftlerin und Performancekünstlerin und leitet das Forschungstheaterprogramm im Fundus Theater Hamburg. Esther Pilkington (PhD) ist Performancemacherin und -forscherin und arbeitet als PostDoc am künstlerisch-wissenschaflichen Graduiertenkolleg der HafenCity Universität Hamburg. Gesa Ziemer (Prof. Dr. phil.) ist Professorin für Kulturtheorie und Vizepräsidentin für Forschung an der HafenCity Universität in Hamburg. Sie ist Sprecherin des Graduiertenkollegs »Versammlung und Teilhabe« und forscht an den Schnittstellen von Kunst, Kulturwissenschaft und Alltag.