Untersuchungen an optisch schaltbaren Azoschichten - Draude, Ansgar
89,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Im Bereich der organischen Funktionsmaterialien nehmen Azomoleküle einen besonderen Stellenwert ein. Sie sind vielfach ausgestattet mit einem elektrischen Dipolmoment und vermögen einen optisch induzierten CIS-TRANS-Übergang zu vollziehen, bei dem sich die Molekülform ändert. Prinzipiell sind sie damit zugänglich für Wechselwirkungen sowohl mit elektrischen, als auch mit "optischen" Feldern und eine Manipulation von Azoschichten wird möglich. Die Lichtintensität und die Polarisation können z.B. verwendet werden, um über die Materialanordnung Informationen zu speichern. Durch optische Impulse…mehr

Produktbeschreibung
Im Bereich der organischen Funktionsmaterialien nehmen Azomoleküle einen besonderen Stellenwert ein. Sie sind vielfach ausgestattet mit einem elektrischen Dipolmoment und vermögen einen optisch induzierten CIS-TRANS-Übergang zu vollziehen, bei dem sich die Molekülform ändert. Prinzipiell sind sie damit zugänglich für Wechselwirkungen sowohl mit elektrischen, als auch mit "optischen" Feldern und eine Manipulation von Azoschichten wird möglich. Die Lichtintensität und die Polarisation können z.B. verwendet werden, um über die Materialanordnung Informationen zu speichern. Durch optische Impulse und lokale Temperaturverteilungen lassen sich Phasenübergänge und ein Materialfluss initiieren. In bestimmten Modifikationen sind photomechanische Prozesse realisierbar. Im vorliegenden Buch wird eine Breite von Modifikationen der Azomaterialien vom gelösten Molekül in der Polymermatrix bis hin zur polykristallinen Schicht vorgestellt und näher auf ihre Anwendbarkeit untersucht. Als experimentelle "highlights" seien die Vororientierung durch elektrostatische Ladungsmuster oder die Messung der Oberflächentemperatur während der holographischen Beleuchtung erwähnt.
Autorenporträt
A.Draude, Dr.rer.nat.: Stud. der Physik an den Univ. Duisburg-Essen u. Laval, Quebec/Kanada, Promotion 2009H.Franke, Prof.Dr.rer.nat.: Stud. der Physik an den Univ. Hamburg u. Bochum, Promotion 1979, Industrietätigkeiten bei Dornier System, IBM und Höchst, Akad. Rat an der Univ. Osnabrück, Habilitation 1989, Ruf an die Univ. Duisburg 1989