Stimme der Frau
9,20 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Zum Inhalt des Buches: Die Frau ist in unserer durchorganisierten Welt noch ein Stück Urland, in dem die Gesetze des Lebendigen darauf warten, sich dem verständigen Forscher zu enthüllen. Solcher Forschung hält das Buch Material bereit; aber es möchte auch und vor allem der Frau dienen, hoffend, daß sie neugierig auf sich selbst ist. Als "Lesebuch" angelegt, enthält es: Informationen, Ausschnitte aus dem Leben, kürzere Anrufe, bis hin zu den ganz kurzen Merkworten, die wie Nüsse zwischen den Früchten liegen und geknackt sein wollen. Allen Beiträgen ist gemeinsam, daß ihnen in lebendiger…mehr

Produktbeschreibung
Zum Inhalt des Buches: Die Frau ist in unserer durchorganisierten Welt noch ein Stück Urland, in dem die Gesetze des Lebendigen darauf warten, sich dem verständigen Forscher zu enthüllen. Solcher Forschung hält das Buch Material bereit; aber es möchte auch und vor allem der Frau dienen, hoffend, daß sie neugierig auf sich selbst ist. Als "Lesebuch" angelegt, enthält es: Informationen, Ausschnitte aus dem Leben, kürzere Anrufe, bis hin zu den ganz kurzen Merkworten, die wie Nüsse zwischen den Früchten liegen und geknackt sein wollen. Allen Beiträgen ist gemeinsam, daß ihnen in lebendiger Gestalt Gedanken innewohnen, die der Frau Anreiz bieten, daran weiterzudenken. Die voll entfaltete Frau fühlt, daß das Leben, das auf Gegensätzen gegründet ist, nach deren Vereinigung verlangt. Polarität ist für sie kein Fluch, sondern eine Gabe der Natur, den Menschen in der fruchtbaren Spannung zu halten, ohne die er den Antrieb zur Tätigkeit, zu Forschen, Helfen und Freuen verlöre. Gefangen in einseitiger Anschauung, erstarrt der Antrieb zum Brückenbau, der mit dem Gegenpol verbinden könnte. Dieses befriedende Brückenbauen ist heute der Frau als Aufgabe gestellt. Mit Beiträgen von: Urda Nornengast - Ortrud Stumpfe - Käthe Truhel - Gabriele Strecker - Marianne Langewiesche - Rudolf W. Fischer - Sigrid Strauß-Kloebe - Gertrud von Le Fort - Erich Neumann - Werner Fangauf - Gerlach Bommersheim - Alfred Daniel - Marie Schenck - Margret Sauer - Marion Gräfin Dönhoff - Carla Wolter - Annemarie Cohen-Buch u.a. Über die Autorin: Ellen Gregori, 1897 in Berlin geboren, in Wien aufgewachsen. In den Großstädten nie heimisch, aber ihre geistigen Angebote eifrig assimilierend, zu sich selbst kommend erst ab 1930 im eigenen Hause in Marquartstein, Oberbayern. Ab 1938 der Psychologie verschworen (C.G. Jung-Schule). Seit 1966 glückliche Bedürfnislosigkeit in einer "Mönchszelle" am Nürnberger Stadtrand mit einer Wand voll Büchern und reichen menschlichen Kontakten. Ist mittlerweile verstorben.
  • Produktdetails
  • Verlag: Hinder + Deelmann / Hinder + Deelmann Verlag
  • Seitenzahl: 251
  • Erscheinungstermin: Januar 1972
  • Deutsch
  • Abmessung: 194mm x 136mm x 17mm
  • Gewicht: 284g
  • ISBN-13: 9783873480834
  • ISBN-10: 3873480832
  • Artikelnr.: 25273415