Städte und Regionen - Räumliche Folgen des Transformationsprozesses
54,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1. Erste AnstOBe zur Einrichtung der Berichtsgruppe V in der jetzigen Form ka men durch die Sektion flir Stadt- und Regionalsoziologie in der Deutschen Gesellschaft flir Soziologie bereits im Dezember 1991. Der damalige Spre cher der Sektion, Hartmut HauBermann, wandte sich an den damaligen Vor stand der KSPW mit dem Vorschlag, den Bereich von Stadtentwicklung und W ohnen als Forschungsgebiet aufzunehmen, der bis dahin innerhalb der KSPW nieht als zentraler Forschungsgegenstand beriicksichtigt worden ist, obwohl "auf diesen Gebieten besonders tiefgreifende und politisch relevante…mehr

Produktbeschreibung
1. Erste AnstOBe zur Einrichtung der Berichtsgruppe V in der jetzigen Form ka men durch die Sektion flir Stadt- und Regionalsoziologie in der Deutschen Gesellschaft flir Soziologie bereits im Dezember 1991. Der damalige Spre cher der Sektion, Hartmut HauBermann, wandte sich an den damaligen Vor stand der KSPW mit dem Vorschlag, den Bereich von Stadtentwicklung und W ohnen als Forschungsgebiet aufzunehmen, der bis dahin innerhalb der KSPW nieht als zentraler Forschungsgegenstand beriicksichtigt worden ist, obwohl "auf diesen Gebieten besonders tiefgreifende und politisch relevante Wandlungsprozesse" zu beobachten und zu erforschen sind. Die Kommuni kation tiber diesen Vorschlag zog sich hin. Die Sektion beauftragte dann Wendelin Strubelt mit der Weiterverfolgung dieser Ideen. Aber es dauerte bis 1993, als der neue Vorstand der KSPW in der Person von Hans Bertram die se Ideen aufgriff und anregte, daB unter Nutzung der Vorarbeiten der Ar beitsgruppe "Regionales" urn Joachim Genosko
eine neue Berichtsgruppe in nerhalb der KSPW eingerichtet werden sollte, die sich mit dem Thema "Die lokale und regionale Dimension des sozialen und politischen Wandels" be fassen sollte. 1m April 1994, als sich im Rahmen einer VeranstaItung der KSPW die verschiedenen, neu formierten oder umformierten Berichtsgrup pen vorstellten, wurde von Wendel in Strubelt das von ihm neu verfaBte Kon zeptpapier ftir die Berichtsgruppe prasentiert. Parallel dazu liefen Abstim mungsgesprache mit den Kollegen, die flir eine so konzipierte Berichtsgrup pe in Frage kommen wtirden.
  • Produktdetails
  • Berichte der Kommission für die Erforschung des Sozialen und Politischen Wandels in den Neuen Bundes .5
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 1996
  • Seitenzahl: 556
  • Erscheinungstermin: 6. Dezember 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 140mm x 29mm
  • Gewicht: 689g
  • ISBN-13: 9783322995773
  • ISBN-10: 3322995771
  • Artikelnr.: 41321008
Autorenporträt
Uwe Engel ist Professor für Soziologie mit dem Schwerpunkt Statistik und empirische Sozialforschung an der Universität Bremen.
Inhaltsangabe
Regionalentwicklung.- I Regionale Disparitäten zwischen Wandel und Persistenz.- 1. Vorbemerkung.- 2. Die räumliche Entwicklung der DDR bis 1989.- 3. 1989 - Die DDR zum Zeitpunkt der Wende.- 4. Entwicklung der fünf neuen Länder nach der deutschen Einheit: Bestandsaufnahme und künftige Perspektiven.- 5. Ein Blick zu den östlichen Nachbarn - zurück und nach vorne.- 6. Schlußbemerkung.- II Regionale Differenzierung der Wirtschaftsstrukturen.- 1. Einführung.- 2. Zur Empirie der regionalen Differenzierung.- 2.1 Vorbemerkungen.- 2.2 Die Infrastrukturausstattung.- 2.3 Die Lage auf den regionalen Arbeitsmärkten als Divergenzindikator.- 2.3.1 Regionale Unterschiede in der Arbeitslosigkeit.- 2.3.2 Die regionale Beschäftigungsentwicklung.- 2.4 Die wirtschaftsstrukturelle Komponente der regionalen Divergenz.- 2.5 Anmerkungen zum Betriebsgründungsgeschehen.- 2.6 Zur Demographie als Merkmal regionaler Disparitäten - ein Exkurs.- 2.7 Eine Zusammenfassung der Empirie regionaler Disparitäten.- 3. Zur zukünftigen Entwicklung der regionalen Differenzierung.- 3.1 Der Ansatz zirkulärer und kumulativer Verursachung.- 3.2 Der Wachstumspol-Ansatz.- 3.3 Zur Exportbasistheorie.- 3.4 Einige Bemerkungen zum "innovativen Milieu".- 3.5 Ein Resümee.- 4. Schlußbemerkungen.- III Demographische Entwicklung seit 1980.- 1. Einleitung.- 2. Bevölkerungsentwicklung in Deutschland.- 2.1 Bevölkerungsentwicklung in den neuen und alten Ländern.- 2.2 Regionale Differenzierung der Bevölkerungsentwicklung in den neuen und alten Ländern.- 3. Altersstrukturelle Veränderungen in Deutschland.- 3.1 Altersstrukturelle Unterschiede in den neuen und alten Ländern.- 3.2 Regionale Differenzierung und Veränderung der Altersstruktur.- 4. Die natürliche Bevölkerungsentwicklung in Deutschland.- 4.1 Veränderung der Geburtenhäufigkeit in den neuen und alten Ländern.- 4.2 Regionale Unterschiede in der Fertilitätsentwicklung.- 4.3 Veränderungen der Mortalität in den neuen Ländern.- 4.4 Regionale Unterschiede in der Mortalität.- 5. Wanderungsbewegungen.- 5.1 Internationale Migrationen.- 5.2 Interregionale Migrationen, insbesondere zwischen neuen und alten Ländern.- 6. Zukünftige Bevölkerungsentwicklung in den neuen Ländern.- IV Familienentwicklung und Haushaltsstrukturen.- 1. Familie und Familienentwicklung in regionaler Perspektive.- 2. Die regionale Differenzierung familiärer Lebensformen.- 3. Heirat, Familiengründung und Bevölkerungsentwicklung: Historische und politische Effekte.- 4. Familiäre Lebensformen: Regionale Tradition und Wandel im Lebensverlauf.- 5. Soziale Beziehungen in regionaler Perspektive.- 6. Schluß.- V Wandel der Lebensverhältnisse im ländlichen Raum.- 1. Problemstellung und Vorgehensweise.- 2. Wirtschafts- und Sozialstruktur der ländlichen Gebiete in der DDR.- 2.1 Die Bedeutung der ländlichen Gebiete in der DDR.- 2.2 Die Entwicklung der Agrarstruktur in der DDR.- 2.3 Soziale und räumliche Differenzierung in der DDR.- 3. Die Transformation der Landwirtschaft nach 1989.- 3.1 Die Struktur der Landwirtschaft.- 3.2 Die Privatisierung der LPG.- 3.3 Die Privatisierung der volkseigenen Flächen und der VEG.- 4. Arbeitsplatzabbau in den ländlichen Gebieten.- 4.1 Sektorale Schwerpunkte des Arbeitsplatzabbaus.- 4.2 Soziale Differenzierung und Problemgruppen des Arbeitsmarktes.- 4.3 Regionale Schwerpunkte des Arbeitsplatzabbaus.- 5. Bevölkerungsentwicklung der ländlichen Räume.- 6. Pendelmigration.- 7. Einkommen.- 8. Wohneigentum.- 9. Entwicklung der Infrastruktur.- 10. Gewerbeentwicklung in den ländlichen Gebieten.- 11. Die strukturelle Förderung der ländlichen Gebiete.- 12. Fazit.- 13. Zusammenfassung.- Stadtentwicklung.- VI Soziale Differenzierung und soziale Segregation.- 1. Zum theoretischen Rahmen.- 2. Zum Ausmaß sozialer Segregation in der DDR.- 3. Zur Differenzierung der Sozialstruktur und der Wohnbedingungen.- 4. Mobilitäts- und Segregationsprozesse in ostdeutschen Städten.- 5. Segregation aus der Sicht der Betro