Öffentliches Recht in Deutschland - Stolleis, Michael
16,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die "Geschichte des öffentlichen Rechts in Deutschland" in vier Bänden von Michael Stolleis gehört zu den herausragenden Gesamtdarstellungen unserer Zeit. Auf mehr als 2000 Druckseiten entfaltet ihr Autor darin weit über den wissenschaftsgeschichtlichen Rahmen hinaus ein rechtshistorisches Panorama Deutschlands von der Frühen Neuzeit bis an die Schwelle der Gegenwart. Nun fasst Stolleis kaum weniger eindrucksvoll den gewaltigen Stoff noch einmal auf rund 240 Seiten zusammen. Der Leser dieser glänzenden Einführung gewinnt ein grundlegendes Wissen über das deutsche öffentliche Recht im Wandel der Zeiten.…mehr

Produktbeschreibung
Die "Geschichte des öffentlichen Rechts in Deutschland" in vier Bänden von Michael Stolleis gehört zu den herausragenden Gesamtdarstellungen unserer Zeit. Auf mehr als 2000 Druckseiten entfaltet ihr Autor darin weit über den wissenschaftsgeschichtlichen Rahmen hinaus ein rechtshistorisches Panorama Deutschlands von der Frühen Neuzeit bis an die Schwelle der Gegenwart. Nun fasst Stolleis kaum weniger eindrucksvoll den gewaltigen Stoff noch einmal auf rund 240 Seiten zusammen. Der Leser dieser glänzenden Einführung gewinnt ein grundlegendes Wissen über das deutsche öffentliche Recht im Wandel der Zeiten.
  • Produktdetails
  • Beck'sche Reihe 6135
  • Verlag: Beck
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 228
  • Erscheinungstermin: 12. Februar 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 192mm x 124mm x 20mm
  • Gewicht: 236g
  • ISBN-13: 9783406659430
  • ISBN-10: 3406659438
  • Artikelnr.: 39855888
Autorenporträt
Michael Stolleis, Prof.em.Dr.Dr.h.c. mult., lehrte von 1975 bis 2006 als Professor am Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt/Main und war von 1992 bis 2009 Direktor am Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte, Frankfurt/Main.
Inhaltsangabe
Vorwort

I. Einführung, Gegenstand, Methode

II. Die Emanzipation vom römischen Recht und die Umstellung
der Rechtsquellenlehre des Verfassungsrechts

III. Elemente des entstehenden öffentlichen Rechts

IV. Reichspublizistik, Natur- und Völkerrecht, "Gute
Policey"

V. Das öffentliche Recht zwischen Revolution und Restauration

VI. Die Paulskirche

VII. Reichsstaatsrecht

VIII. Verwaltungsrecht im Staat der frühen Industriegesellschaft

IX. Staats- und Verwaltungsrechtslehre unter der Weimarer
Verfassung

X. Methodenstreit und Allgemeine Staatslehren

XI. Verwaltungsrecht in der Weimarer Republik

XII. Der NS-Staat und sein öffentliches Recht

XIII. Deutschlands Rechtslage, Wiederaufbau, zwei Staaten

XIV. Die neue "Wertordnung" und die Wiederherstellung des
Rechtsstaates

XV. Sozial- und Interventionsstaat der Bundesrepublik

XVI. Staatsrecht, Völkerrecht und Verwaltungsrecht der DDR

XVII. Europarecht und Völkerrecht

XVIII. Wiedervereinigung

XIX. Globalisierung und Zukunft desStaates

XX. Schlussbemerkung

Weiterführende Literatur

Personenregister

Sachregister