15,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
payback
0 °P sammeln
  • Format: ePub

Studienarbeit aus dem Jahr 2022 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,3, Universität Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht das Gedicht "Unterm Rasen" von Josef Guggenmos, das als lyrischer Comic im Buch "Lyrik-Comics, Gedichte, Bilder, Klänge für Kinder in den besten Jahren" erschienen ist. In diesem Buch werden lyrische Texte zu Liedern vertont und zugleich als Comic illustriert, sodass es sich lohnt, vor dem Hintergrund, dass Künste und Medien nicht getrennt voneinander operieren, dieses Zusammenspiel aus…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.29MB
Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2022 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,3, Universität Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht das Gedicht "Unterm Rasen" von Josef Guggenmos, das als lyrischer Comic im Buch "Lyrik-Comics, Gedichte, Bilder, Klänge für Kinder in den besten Jahren" erschienen ist. In diesem Buch werden lyrische Texte zu Liedern vertont und zugleich als Comic illustriert, sodass es sich lohnt, vor dem Hintergrund, dass Künste und Medien nicht getrennt voneinander operieren, dieses Zusammenspiel aus lyrischem Text, Illustrationen, Comicelementen und musikalischer Vertonung des Textes in den Blick zu nehmen und zu untersuchen. Im Fokus stehen dabei die Text-Bild-Interdependenzen, die als Wechselbeziehung dynamisch verlaufende Erzählstränge von Bild und Text sichtbar machen. Die Wechselbeziehung der Text-Bild-Interdependenzen des lyrischen Comics und der Beitrag der involvierten Medienverbindungen zur Bedeutungskonstitution sollen in dieser Arbeit untersucht werden, sodass sich folgende Fragestellung formulieren lässt: Welchen Beitrag zur Bedeutungskonstitution leisten die Text-Bild-Interdependenzen in dem lyrischen Comic? Insbesondere der lyrische Text und die Comicelemente der Illustration geben Anlass zur Beschäftigung mit dieser Fragestellung. Als theoretische Basis wird der Intermedialitätsbegriff von Rajewski (2002) und Wolf (2019) zugrunde gelegt. Ergänzt wird die Untersuchung um Aspekte der Comicanalyse und der Erzähltexttheorie.