Krankenhäuser in Groß-Berlin - Verlohren, Urte
30,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

1920 trat das Gesetz über die Bildung einer neuen Stadtgemeinde Berlin in Kraft. Berlin wurde dadurch die zweitgrößte Stadt der Welt, die größte Europas. Zur Daseinsvorsorge der nunmehr doppelt so großen Gesamtbevölkerung war auch eine auskömmliche Ausstattung mit sozialer Infrastruktur erforderlich, nicht zuletzt mit den notwendigen Krankenhauskapazitäten. Das Buch beschreibt die Geschichte der Berliner Krankenhäuser ab 1920 und bietet eine sorgfältige Dokumentation des Berliner Krankenhausbestandes nach der Gründung von "Groß-Berlin". Mit umfangreichem Architekten- und Krankenhausverzeichnis.…mehr

Produktbeschreibung
1920 trat das Gesetz über die Bildung einer neuen Stadtgemeinde Berlin in Kraft. Berlin wurde dadurch die zweitgrößte Stadt der Welt, die größte Europas. Zur Daseinsvorsorge der nunmehr doppelt so großen Gesamtbevölkerung war auch eine auskömmliche Ausstattung mit sozialer Infrastruktur erforderlich, nicht zuletzt mit den notwendigen Krankenhauskapazitäten.
Das Buch beschreibt die Geschichte der Berliner Krankenhäuser ab 1920 und bietet eine sorgfältige Dokumentation des Berliner Krankenhausbestandes nach der Gründung von "Groß-Berlin".
Mit umfangreichem Architekten- und Krankenhausverzeichnis.
  • Produktdetails
  • Schriftenreihe zur Medizin-Geschichte
  • Verlag: be.bra verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 02241
  • Seitenzahl: 328
  • Erscheinungstermin: 12. September 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 177mm x 25mm
  • Gewicht: 926g
  • ISBN-13: 9783954102419
  • ISBN-10: 3954102412
  • Artikelnr.: 56478127
Autorenporträt
Urte Friederike Verlohren, Dr. ing., geboren 1967, studierte Architektur und Wirtschaftsingenieurwesen. Sie arbeitete in der Berliner Senatsbauverwaltung und betreute dort unter anderem den Neubau der Charité-Vorklinik. Seit 2017 ist sie als Baubeauftragte der Geschäftsführung bei den Berliner Flughäfen tätig.