Hass und Hoffnung - Metz, Markus; Seeßlen, Georg
9,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Vom "Flüchtlingsansturm", von "Wellen", "Strömen" und vor allem von einer "Flüchtlingskrise" ist allerorten die Rede. Doch in der Krise sind die beiden großen Projekte, die nach dem Zweiten Weltkrieg unsere Breiten bestimmten: Das Projekt "Demokratie". Und das Projekt "Europa". Beides steht, wie man so sagt, derzeit auf der Kippe. Allerdings werden die Demokratie und Europa nicht etwa von den Flüchtlingen bedroht, ganz im Gegenteil: Sie sind es ja gerade, die auf ein demokratisches, humanes Europa hoffen, bevor sie zum "Problem" erklärt werden und ihnen Hass entgegenschlägt. Es sind die…mehr

Produktbeschreibung
Vom "Flüchtlingsansturm", von "Wellen", "Strömen" und vor allem von einer "Flüchtlingskrise" ist allerorten die Rede. Doch in der Krise sind die beiden großen Projekte, die nach dem Zweiten Weltkrieg unsere Breiten bestimmten: Das Projekt "Demokratie". Und das Projekt "Europa". Beides steht, wie man so sagt, derzeit auf der Kippe. Allerdings werden die Demokratie und Europa nicht etwa von den Flüchtlingen bedroht, ganz im Gegenteil: Sie sind es ja gerade, die auf ein demokratisches, humanes Europa hoffen, bevor sie zum "Problem" erklärt werden und ihnen Hass entgegenschlägt. Es sind die Reaktionen auf die Flüchtlinge, die deutlich machen, wie sehr sich die Projekte "Demokratie" und "Europa" bereits in Fiktion und Maskerade aufgelöst haben.
  • Produktdetails
  • Politik aktuell Bd.3
  • Verlag: Bertz + Fischer
  • Seitenzahl: 254
  • Erscheinungstermin: Februar 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 147mm x 103mm x 20mm
  • Gewicht: 193g
  • ISBN-13: 9783865057372
  • ISBN-10: 3865057373
  • Artikelnr.: 44225918
Autorenporträt
Metz, Markus
Markus Metz, geboren 1958, Studium der Publizistik, Politik und Theaterwissenschaft an der FU Berlin, arbeitet als freier Journalist und Autor vorwiegend für den Hörfunk mit den Schwerpunkten Populäre Kultur sowie Mythen, Risiken und Nebenwirkungen des Informationszeitalters. Lebt in München.

Seeßlen, Georg
Georg Seeßlen, geboren 1948, Publizist. Texte über Film, Kultur und Politik für "Die Zeit", "Der Spiegel", "taz", "konkret", "Jungle World", "epd Film" u.v.a. Zahlreiche Bücher zum Film und zur populären Kultur, u.a.: "Martin Scorsese" (Reihe film: 6); "Quentin Tarantino gegen die Nazis. Alles über INGLOURIOUS BASTERDS"; "Blödmaschinen. Die Fabrikation der Stupidität" (zusammen mit Markus Metz); "Tintin, und wie er die Welt sah. Fast alles über Tim, Struppi, Mühlenhof & den Rest des Universums"; "Sex-Fantasien in der Hightech-Welt" (3 Bände) und "Das zweite Leben des 'Dritten Reichs'. (Post)nazismus und populäre Kultur" (2 Bände). "Lars von Trier goes Porno".