Feuer und Wasser - Heim, Günther

29,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Dieses Buch handelt von Bioenergie und von Orgon. Zwei Namen für eine Energie, die Leben schafft und Leben erhält. Bioenergetik ist die Wissenschaft vom Leben aus energetischer Sicht. Wenngleich wir nicht wissen, was Leben wirklich ist, wird doch versucht, das Lebendige so zu fassen, dass es nicht im Sand einer allzu trockenen Wissenschaft versickert. Bio-energetik ist mehr als eine Sichtweise auf die Lebensphänomene, die wir kennen. Gerade das Unbekannte ist es, was die Geheimnisse und die Wunder des Lebens ausmachen. Orgonomie ist die Wissenschaft vom Orgon als dem fundamentalen Lebensstoff.…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Buch handelt von Bioenergie und von Orgon. Zwei Namen für eine Energie, die Leben schafft und Leben erhält.
Bioenergetik
ist die Wissenschaft vom Leben aus energetischer Sicht. Wenngleich wir nicht wissen, was Leben wirklich ist, wird doch versucht, das Lebendige so zu fassen, dass es nicht im Sand einer allzu trockenen Wissenschaft versickert. Bio-energetik ist mehr als eine Sichtweise auf die Lebensphänomene, die wir kennen. Gerade das Unbekannte ist es, was die Geheimnisse und die Wunder des Lebens ausmachen.
Orgonomie
ist die Wissenschaft vom Orgon als dem fundamentalen Lebensstoff. Wilhelm Reich, der Schöpfer und Erfinder der Bioenergetik, hat ihn Orgon genannt, ein Begriff, der noch heute bekannt ist. Darüber hinaus wird eine neue Sichtweise auf Phänomene und Erklärungen angeboten, die W. Reich vor mehr als einem halben Jahrhundert entwickelt hat.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books On Demand
  • Seitenzahl: 284
  • Erscheinungstermin: 10. Dezember 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 155mm x 23mm
  • Gewicht: 523g
  • ISBN-13: 9783837065046
  • ISBN-10: 3837065049
  • Artikelnr.: 25650500
Autorenporträt
Der Autor ist Wissenschaftler mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium samt Promotion und Habilitation in Physik. Zuletzt war er Professor für Epidemiologie und Arbeitsphysiologie an der Universität Heidelberg. Hauptarbeitsgebiet: Früherkennung Chronischer Krankheiten, Gesundheitsvorsorge.