50,00 €
50,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
50,00 €
50,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
50,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
50,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: PDF


Ende des 17. Jahrhunderts intensivieren sich die diplomatischen und wirtschaftlichen Kontakte zwischen Europa und dem Osmanischen Reich sowie die europäischen Bemühungen um Kolonien in Afrika. Professionelle und vertrauensvolle Dolmetscher sind gefragter denn je. Wie aufschlussreich ein Blick in die Vergangenheit sein kann, zeigt Lena Skalweit anhand der Entwicklung der Dolmetscherausbildung und des Berufsstandes selbst zwischen dem ausgehenden 17. und dem beginnenden 20. Jahrhundert. Ihr besonderes Augenmerk gilt dabei der französischen École des jeunes de langues, der österreichischen k.k.…mehr

  • Geräte: PC
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.96MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Ende des 17. Jahrhunderts intensivieren sich die diplomatischen und wirtschaftlichen Kontakte zwischen Europa und dem Osmanischen Reich sowie die europäischen Bemühungen um Kolonien in Afrika. Professionelle und vertrauensvolle Dolmetscher sind gefragter denn je. Wie aufschlussreich ein Blick in die Vergangenheit sein kann, zeigt Lena Skalweit anhand der Entwicklung der Dolmetscherausbildung und des Berufsstandes selbst zwischen dem ausgehenden 17. und dem beginnenden 20. Jahrhundert. Ihr besonderes Augenmerk gilt dabei der französischen École des jeunes de langues, der österreichischen k.k. Akademie der Orientalischen Sprachen und dem deutschen Seminar für Orientalische Sprachen sowie dem Dolmetscherwesen in den deutschen und französischen Kolonien (Nord-)Afrikas. Lena Skalweit, Dr. phil., ist Diplom-Dolmetscherin und Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Dolmetschwissenschaft des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz/Germersheim. Seit 2009 ist sie zudem als freiberufliche Konferenzdolmetscherin (Französisch, Deutsch, Englisch) tätig. Ihre Forschungsinteressen sind die Geschichte des Dolmetschens, das Gerichtsdolmetschen und die Dolmetschdidaktik.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Frank & Timme
  • Seitenzahl: 305
  • Erscheinungstermin: 15. November 2017
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783732995912
  • Artikelnr.: 53242496
Autorenporträt
Lena Skalweit, Dr. phil., ist Diplom-Dolmetscherin und Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Dolmetschwissenschaft des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz/Germersheim. Seit 2009 ist sie zudem als freiberufliche Konferenzdolmetscherin (Französisch, Deutsch, Englisch) tätig. Ihre Forschungsinteressen sind die Geschichte des Dolmetschens, das Gerichtsdolmetschen und die Dolmetschdidaktik.