Die verblendete Republik - Pousttchi, Key
20,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Die Digitalisierung und ihre Folgen werden die Welt von Grund auf verändern - und für viele Gesellschaften wie zum Beispiel die deutsche zum Schlechten. Schon heute können Sie in Deutschland etliche negative Auswirkungen beobachten, obwohl wir bisher maximal zehn Prozent der Veränderungen gesehen haben. Doch was ist diese Digitalisierung eigentlich? Wie funktioniert sie? Und vor allem: Wer hat die Kontrolle? Das kann oder will Ihnen kaum einer in einfachen Worten sagen, es herrscht eine nationale Verblendung. Key Pousttchi tritt mit diesem kompakten Buch an, Klarheit zu schaffen.Logik statt…mehr

Produktbeschreibung
Die Digitalisierung und ihre Folgen werden die Welt von Grund auf verändern - und für viele Gesellschaften wie zum Beispiel die deutsche zum Schlechten. Schon heute können Sie in Deutschland etliche negative Auswirkungen beobachten, obwohl wir bisher maximal zehn Prozent der Veränderungen gesehen haben. Doch was ist diese Digitalisierung eigentlich? Wie funktioniert sie? Und vor allem: Wer hat die Kontrolle? Das kann oder will Ihnen kaum einer in einfachen Worten sagen, es herrscht eine nationale Verblendung. Key Pousttchi tritt mit diesem kompakten Buch an, Klarheit zu schaffen.Logik statt VerschwörungSo macht er in prägnanten Worten und mit eingängigen Beispielen zunächst deutlich, dass diese Verblendung nicht das Ergebnis eine Verschwörung finsterer Mächte ist. Sie ist stattdessen logische Folge von verschiedenen Mechanismen in Wirtschaft, Politik und bei jedem Einzelnen. Key Pousttchi klärt auch darüber auf, welche absolute Marktmacht Google, Apple, Facebook und Amazon sich gerade aufbauen und warum bei weitem nicht nur der Einzelhandel darunter leiden wird. Er schildert plastisch, wie sich die Old Economy von der New Economy die Butter von Brot nehmen lässt und dabei tat- und ratlos zuschaut. Der weltweit renommierte Wissenschaftler beleuchtet, auf welchen Ebenen diese Tat- und Ratlosigkeit gepaart mit Schaukämpfen noch stattfinden. So entlarvt er zum Beispiel Aussagen wie "Die Digitalisierung kostet keine Arbeitsplätze" als Schönrednerei und schildert, was wirklich passieren wird. Er zeigt, dass die DSGVO ein typisches Beispiel von "gut gemeint heißt schlecht gemacht" ist, dass etliche Regulierungen und Gesetze ins Leere laufen und auch, dass ein blinder Digitalisierungsglaube genauso schädlich ist wie deren radikale Ablehnung.Das alles läuft darauf hinaus, dass der Autor aufdeckt, wie sich Bundes- und Landesregierungen aus der Verantwortung stehlen, warum Institutionen vor einer echten Digitalisierung zurückschrecken, welche systemimmanenten Beweggründe Unternehmensverantwortliche daran hindern, sich dem Thema ehrlich zu stellen. Und er legt offen, was jeder Einzelne von uns dazu beiträgt, dass wir freiwillig und lächelnd die Kontrolle über unser Land aus der Hand geben.Wer die Regeln macht ...Doch bei aller Düsternis des nüchternen Ausblicks bleibt Key Pousttchi nach 20 Jahren Forschung immer auch Optimist: Er zeigt Deutschland einen Weg auf, wie dieses Land (wieder) auf Augenhöhe kommen kann mit jenen, die heute die Digitalisierung nach ihren Regeln gestalten. Er stellt die nötigen Voraussetzung dar und skizziert pragmatische Lösungsansätze. Gefragt bei dieser Anstrengung, das Ruder noch herumzureißen, sind alle: die Wirtschaft, die Politik und nicht zuletzt die Bürger. Key Pousttchi sagt: Es gibt diesen Weg in eine gute Zukunft für Deutschland - aber einfach wird dieser nicht sein ...
  • Produktdetails
  • Verlag: Orgshop
  • Seitenzahl: 153
  • Erscheinungstermin: 10. November 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 205mm x 126mm x 20mm
  • Gewicht: 311g
  • ISBN-13: 9783947572762
  • ISBN-10: 394757276X
  • Artikelnr.: 60400020
Autorenporträt
Pousttchi, Key§Key Pousttchi ist gefragter Gesprächspartner der Medien zur Digitalisierung und ihren Folgen - von Deutschlandfunk und ZDF bis zu FAZ und New York Times.Der erste deutsche Universitäts-Professor für Digitalisierung und Wirtschaftsinformatik forscht und publiziert seit über 25 Jahren darüber, wie die Digitale Transformation Unternehmen und Gesellschaft beeinflusst.Key Pousttchi lehrte an den Universitäten Augsburg, Zürich, Frankfurt a.M. und Magdeburg. Bis 2020 war er Inhaber des SAP-Stiftungslehrstuhls an der Universität Potsdam. Er ist Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Digitale Gesellschaft, Gesellschafter der wi-mobile Prof. Pousttchi GmbH und setzt sich für digitale Bürger- und Verbraucherrechte im Internet ein.Vor seiner akademischen Karriere diente er zwölf Jahre als Offizier der Panzertruppe, unter anderem im ehemaligen Jugoslawien - eine Zeit, die ihn persönlich stark geprägt hat. Mehr über Key Pousttchi: https://www.pousttchi.de