Der Zahlen gigantische Schatten - Taschner, Rudolf
Zur Bildergalerie
37,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

In einem informativen und anregenden Streifzug von Pythagoras über Bach zu Bohr zeigt der Autor den Einfluss der Zahlen in der Welt des Wissens und unserer Kultur. In einer lebendigen und persönlich gefärbten Sprache, unterstützt durch eine Fülle bestechend schöner Abbildungen, wird der weit gespannte Themenbereich einem breiten Leserkreis verständlich dargestellt. Dass nach einem Jahr nach Erscheinen bereits die dritte Auflage erfolgte, belegt die These, dass viele Menschen Mathematik vor allem als wesentlichen Bestandteil unserer Kultur empfinden und darüber mehr erfahren wollen. In der…mehr

Produktbeschreibung
In einem informativen und anregenden Streifzug von Pythagoras über Bach zu Bohr zeigt der Autor den Einfluss der Zahlen in der Welt des Wissens und unserer Kultur. In einer lebendigen und persönlich gefärbten Sprache, unterstützt durch eine Fülle bestechend schöner Abbildungen, wird der weit gespannte Themenbereich einem breiten Leserkreis verständlich dargestellt.
Dass nach einem Jahr nach Erscheinen bereits die dritte Auflage erfolgte, belegt die These, dass viele Menschen Mathematik vor allem als wesentlichen Bestandteil unserer Kultur empfinden und darüber mehr erfahren wollen. In der dritten Auflage wurden einige Fußnoten im Anmerkungsteil ergänzt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 264
  • Erscheinungstermin: 25. November 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 172mm x 17mm
  • Gewicht: 577g
  • ISBN-13: 9783658138929
  • ISBN-10: 3658138920
  • Artikelnr.: 45124040
Autorenporträt
Rudolf Taschner ist Professor am Institut für Analysis und Scientific Computing an der Technischen Universität Wien. Er betreibt mit anderen das "math.space" im Wiener MuseumsQuartier, eröffnet 2003.
Rudolf Taschner ist Autor von zahlreichen Veröffentlichungen, Lehrbüchern für Universität und Gymnasien sowie von Sachbüchern. Der Club der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten Österreichs wählte Rudolf Taschner zum "Wissenschaftler des Jahres 2004".
Inhaltsangabe
Pythagoras: Zahl und Symbol.- Bach: Zahl und Musik.- Hofmannsthal: Zahl und Zeit.- Descartes: Zahl und Raum.- Fermat: Zahl und Geheimnis.- Leibniz: Zahl und Logik.- Laplace: Zahl und Politik.- Wittgenstein: Zahl und Sprache.- Bohr: Zahl und Materie.- Pascal: Zahl und Geist.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 08.07.2009

Schatten der Zahlen
Kulturgeschichte und Mathematik

Das kleine Einmaleins, die vier Grundrechenarten, Dreisatz und Prozentrechnen - mehr an Mathematik brauchen die meisten Menschen nicht für das tägliche Leben. Wie man eine Funktion integriert und differenziert, Grenzwerte von Folgen abschätzt oder Reihen entwickelt, dürften viele längst vergessen haben, werden diese Fertigkeiten doch im Alltag nur selten gebraucht. Doch Mathematik ist weit mehr als das einmal erlernte Schulwissen. Sie hat wie kaum eine andere Wissenschaft die Kulturgeschichte der Menschheit geprägt. Das macht der österreichische Mathematiker Rudolf Taschner in seinem Buch "Der Zahlen gigantische Schatten" deutlich. Am Beispiel von Persönlichkeiten wie Pythagoras, Johann Sebastian Bach, Hugo von Hofmannsthal, René Descartes, Gottfried Wilhelm Leibniz und Niels Bohr zeigt der Autor auf, wie die Mathematik das philosophische und physikalische Weltbild geprägt, in die Kompositionslehre Einzug gehalten, die Vorstellung von Raum und Zeit verändert und die Logik hervorgebracht hat. Das Buch ist leicht verständlich und reichlich illustriert.

mli

Rudolf Taschner: "Der Zahlen gigantische Schatten - die fantastische Welt der Mathematik". Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2008. 208 S., br., 14,90 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
"Das Buch ist nicht nur ein Lesevergnügen, es ist auch eine Augenweide."
Neue Zürcher Zeitung