Der Pauli-Jung-Dialog und seine Bedeutung für die moderne Wissenschaft
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
Entspannt einkaufen: verlängerte Rückgabefrist1) bis zum 10.01.2022
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Der vorliegende Band enthält eine Sammlung von Beiträgen zum Problem der Wechselwirkung zwischen Geist und Materie, einem der zentralen Probleme europäischer Geistesgeschichte. Die Blickwinkel, die dabei eingenommen werden, sind vorrangig die der Physik und der Psychologie. Die Wechselwirkung dieser Gebiete wird so deutlich wie nie zuvor im Dialog zwischen zwei Forscherpersön lichkeiten dieses Jahrhunderts sichtbar: dem Physiker Wolfgang Pauli (1900- 1958) und dem Psychologen Carl Gustav Jung (1875-1961). In zahlreichen Brie fen und Manuskripten Paulis, die erst in den letzten Jahren allgemein…mehr

Produktbeschreibung
Der vorliegende Band enthält eine Sammlung von Beiträgen zum Problem der Wechselwirkung zwischen Geist und Materie, einem der zentralen Probleme europäischer Geistesgeschichte. Die Blickwinkel, die dabei eingenommen werden, sind vorrangig die der Physik und der Psychologie. Die Wechselwirkung dieser Gebiete wird so deutlich wie nie zuvor im Dialog zwischen zwei Forscherpersön lichkeiten dieses Jahrhunderts sichtbar: dem Physiker Wolfgang Pauli (1900- 1958) und dem Psychologen Carl Gustav Jung (1875-1961). In zahlreichen Brie fen und Manuskripten Paulis, die erst in den letzten Jahren allgemein zugänglich wurden, finden sich bemerkenswerte und wichtige Beiträge zu diesem Dialog, die das Verständnis des Zusammenhanges von Geist und Materie in einem neuen Licht erscheinen lassen. Um den durch Pauli und Jung begonnenen Dialog fortzusetzen und weiter fruchtbar zu machen, ist das interdisziplinäre Gespräch zwischen Physikern und Psychologen nötig. Diesem Zweck diente eine von der Eidgenössischen Techni sehen Hochschule Zürich (der Hochschule, an der Pauli tätig war) und dem C.G.Jung-Institut Zürich (das Jung gegründet hat) gemeinsam veranstaltete Tagung im Centro Stefano Franscini (Monte Verita, Ascona) vom 13. bis 18. Juni 1993. Sie stand unter dem Thema Das Irrationale in den Naturwissenschaften: Wolf gang Paulis Begegnung mit dem Geist der Materie und wurde von Pier Luigi Luisi initiiert und organisiert. Als Berater fungierten Paul Brutsehe, Hans Primas und Eva Wertenschlag-Birkhäuser. Berichte und Kommentare zu dieser Tagung wurden in Heft 4/1993 der Zeitschrift Gaia veröffentlicht.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Softcover reprint of the original 1st ed. 1995
  • Seitenzahl: 372
  • Erscheinungstermin: 3. Oktober 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 235mm x 155mm x 20mm
  • Gewicht: 569g
  • ISBN-13: 9783642793240
  • ISBN-10: 364279324X
  • Artikelnr.: 39506872
Autorenporträt
Wolfgang Pauli war eines der größten wissenschaftlichen Genies dieses Jahrhunderts. Neben dem bisher unveröffentlichten Manuskript Die Klavierstunde enthält das vorliegende Werk Aufsätze und Erörterungen von hervorragenden Naturwissenschaftlern, Philosophen und Psychologen unserer Tage. Die inhaltliche Auseinandersetzung konzentriert sich auf Paulis stark durch seine Zusammenarbeit mit C.G. Jung beeinflußten Ansichten über die Bedeutung der Psyche bei unserem Umgang mit den Naturwissenschaften und selbstverständlich für unseren Realitätsbegriff im allgemeinen. Die faszinierenden Materialien und die bedeutenden Ideen, die hier zusammengefaßt werden, bieten Physikern, Philosophen, Psychologen und anderen interessierten Wissenschaftlern anregenden Lesestoff.
Inhaltsangabe
Einführung.- Zur kategorialen Unterscheidung von "rational" und "irrational".- Rationales und Irrationales im Leben Wolfgang Paulis.- Die Physik und die Persönlichkeit von Wolfgang Pauli.- Kinderszenen: Irrationales in der Musik.- Pauli und Jungs Antwort auf Hiob.- Die Begegnung des Menschen mit dem "Liecht der Natur".- Archetypische Träume zur Beziehung zwischen Psyche und Materie.- Wissenschaft, Körperpolaritäten und Seele.- Vom Sinn im Zufall: Überlegungen zu Wolfgang Paulis "Vorlesung an die fremden Leute".- Schatten und Ganzheit.- Über dunkle Aspekte der Naturwissenschaft.- Raum, Zeit und psychische Funktionen.- Einiges zur Symmetrie und Symbolik der Zahl Fünf.- Anhang A: Kepler-Arbeit, Der Einfluss archetypischer Vorstellungen auf die Bildung naturwissenschaftlicher Theorien bei Kepler (Autoreferat) Wolfgang Pauli.- Kepler und Fludd: Überlegungen zu Wolfgang Paulis Kepler-Aufsatz, Eva Wertenschlag-Birkhäuser.- Anhang B: Klavierstunde Die Klavierstunde. Eine aktive Phantasie