Big Brother - Balke, Friedrich /Schwering, Gregor /Stäheli, Urs /(Hgg.)
  • Buch

Jetzt bewerten

Big Brother kündigt die 'reality soap' als ein exemplarisches Unterhaltungsformat der Multimedialität an, das von der Faszination durch den Alltag zehrt. Wenn 'reality' zur 'soap' und 'soap' zur 'reality' wird, dann versagen die herkömmlichen Kategorien der Kulturkritik: Statt Flucht in Traumwelten bietet Big Brother den (eigenen) Alltag als Zufluchtsort an. Die hier versammelten Beiträge nehmen diese Provokation auf und erproben neue Perspektiven, um der Faszination durch Big Brother nachgehen zu können.…mehr

Produktbeschreibung
Big Brother kündigt die 'reality soap' als ein exemplarisches Unterhaltungsformat der Multimedialität an, das von der Faszination durch den Alltag zehrt. Wenn 'reality' zur 'soap' und 'soap' zur 'reality' wird, dann versagen die herkömmlichen Kategorien der Kulturkritik: Statt Flucht in Traumwelten bietet Big Brother den (eigenen) Alltag als Zufluchtsort an. Die hier versammelten Beiträge nehmen diese Provokation auf und erproben neue Perspektiven, um der Faszination durch Big Brother nachgehen zu können.
  • Produktdetails
  • Verlag: transcript
  • Erscheinungstermin: Oktober 2001
  • Deutsch
  • Abmessung: 22.5cm x 14.8cm
  • Gewicht: 340g
  • ISBN-13: 9783933127631
  • ISBN-10: 3933127637
  • Artikelnr.: 09023876
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur FR-Rezension

Big Brother und ähnliche Sendungen wie Girls Camp sind in aller Munde. Und in aller Kritik. Esther Ruelfs wundert es nicht, dass sich nicht nur Merchandiser und Zweitverwerter, sondern auch die Wissenschaften des Phänomens annehmen und mit ihren Analysen Aktualität, Bürgernähe und Relevanz vorführen möchten.
1): "