Alle Zeit der Welt - Girst, Thomas
Zur Bildergalerie
17,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Ein umfassendes Wörterbuch, an dem mehrere Generationen gearbeitet haben, oder ein französischer Briefträger, der auf seinem täglichen Gang Steine und Muscheln sammelt, aus denen er in 33 Jahren ganz alleine einen fantastischen Palast errichtet: Manches braucht eben etwas mehr Zeit. Thomas Girst versammelt höchst unterhaltsame Geschichten von Künstlern und Wissenschaftlern mit langem Atem - einer Fähigkeit, die vielen von uns heute fehlt. Doch wenn er sich Zeit lässt, sind dem Menschen große Dinge möglich. Wir müssen nur lernen, uns die Zeit zu nehmen. Dieses Buch erhebt Einspruch gegen das Diktat des Tempos.…mehr

Produktbeschreibung
Ein umfassendes Wörterbuch, an dem mehrere Generationen gearbeitet haben, oder ein französischer Briefträger, der auf seinem täglichen Gang Steine und Muscheln sammelt, aus denen er in 33 Jahren ganz alleine einen fantastischen Palast errichtet: Manches braucht eben etwas mehr Zeit. Thomas Girst versammelt höchst unterhaltsame Geschichten von Künstlern und Wissenschaftlern mit langem Atem - einer Fähigkeit, die vielen von uns heute fehlt. Doch wenn er sich Zeit lässt, sind dem Menschen große Dinge möglich. Wir müssen nur lernen, uns die Zeit zu nehmen. Dieses Buch erhebt Einspruch gegen das Diktat des Tempos.
  • Produktdetails
  • Verlag: Hanser
  • Artikelnr. des Verlages: 505/26187
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 200
  • Erscheinungstermin: 11. März 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 119mm x 22mm
  • Gewicht: 248g
  • ISBN-13: 9783446261877
  • ISBN-10: 3446261877
  • Artikelnr.: 54341848
Autorenporträt
Girst, Thomas§Thomas Girst, geboren 1971, studierte Kunstgeschichte, Amerikanistik und Neuere Deutsche Literatur an der Universität Hamburg und an der New York University. Der ehemalige taz-Korrespondent verantwortet seit 2003 das internationale Kulturengagement der BMW Group. 2016 wurde er als "Europäischer Kulturmanager des Jahres" ausgezeichnet. Zuletzt erschienen The Duchamp Dictionary (2014), Art, Literature, and the Japanese American Internment (2015) und 100 Secrets of the Art World (2016). Er lebt in München.
Rezensionen
"Eine Achtsamkeitsübung gegen das kurze Sofortglück unserer Zeit." Silke Weber, Zeit Wissen, 05.19

"Es ist ein schönes, kultiviertes Buch". Ulf Poschardt, Die Welt, 20.04.19

"Girst bringt essayistisch schweifende Gedanken in einen strukturierten Rundkurs, dem man Schritt für Schritt folgen kann, und schafft damit ein Zeit-Kaleidoskop, in dem sich Bild an Bild gut fassbar aneinanderreiht." Andreas Kremla, Falter, 29.03.19

"Es hebt sich deutlich ab von anderen Sachbeiträgen zum Trendthema 'Entschleunigung'. ... Girst hat darin Geschichten gesammelt und mit opulenten Kommentaren und gewitzten Bezügen ausgeschmückt, die allesamt klarmachen, wie groß die Dinge sein können, die einem Menschen gelingen, wenn er sich Zeit lässt. ... Es lohnt sich, sich für Girsts schönes Büchlein etwas Zeit zu nehmen." Süddeutsche Zeitung Magazin, 27.03.19

"Eine Kulturgeschichte des Innehaltens." Sandra Kegel, 3Sat Buchzeit, 30.06.19

"Thomas Girst schrieb "Alle Zeit der Welt" auf seinen beruflich bedingten Langstreckenflügen. Klüger hätte er dem (An-)Gebot, einmal innezuhalten, nicht begegnen können." Brigitte Werneburg, die tageszeitung, 07.10.19

"Das Schöne am Erzählstil des Kunsthistorikers sind nicht nur seine umfassenden Kenntnisse, sondern die persönliche Perspektive." Silke Hohmann, Monopol, März 2019