Schreib doch mal ,hard facts' über dich - Arendt, Hannah; Anders, Günther
12,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

"SIND GERETTET WOHNEN 317 WEST 95 = HANNAH", schrieb Hannah Arendt im Mai 1941 aus New York an ihren Ex-Mann Günther Anders, der bereits 1936 nach Hollywood emigriert war. Bei allen Unterschieden ihrer philosophischen Theorien blieb für Arendt und Anders gleichermaßen die Erfahrung des Antisemitismus und der Flucht Hintergrund und Movens ihres Schreibens. Dieser Band präsentiert den zwischen 1939 und 1975 geführten Briefwechsel der beiden sowie gemeinsam verfasste oder in thematischer Nähe zueinander entstandene Texte.…mehr

Produktbeschreibung
"SIND GERETTET WOHNEN 317 WEST 95 = HANNAH", schrieb Hannah Arendt im Mai 1941 aus New York an ihren Ex-Mann Günther Anders, der bereits 1936 nach Hollywood emigriert war. Bei allen Unterschieden ihrer philosophischen Theorien blieb für Arendt und Anders gleichermaßen die Erfahrung des Antisemitismus und der Flucht Hintergrund und Movens ihres Schreibens. Dieser Band präsentiert den zwischen 1939 und 1975 geführten Briefwechsel der beiden sowie gemeinsam verfasste oder in thematischer Nähe zueinander entstandene Texte.
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch Bd.31172
  • Verlag: Piper
  • Originaltitel: Schreib doch mal 'hard facts' über Dich
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 286
  • Erscheinungstermin: 1. März 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 121mm x 27mm
  • Gewicht: 269g
  • ISBN-13: 9783492311724
  • ISBN-10: 3492311725
  • Artikelnr.: 48038152
Autorenporträt
Arendt, Hannah§Hannah Arendt, am 14. Oktober 1906 im heutigen Hannover geboren und am 4. Dezember 1975 in New York gestorben, studierte unter anderem Philosophie bei Martin Heidegger und Karl Jaspers, bei dem sie 1928 promovierte. 1933 emigrierte Arendt nach Paris, 1941 nach New York. Von 1946 bis 1948 arbeitete sie als Lektorin, danach als freie Autorin. Sie war Gastprofessorin in Princeton und Professorin an der University of Chicago. Ab 1967 lehrte sie an der New School for Social Research in New York.
Inhaltsangabe
Vorwort

HANNAH ARENDT / GÜNTHER ANDERS: BRIEFE 1939 BIS 1975

An Günther Anders: 1939 bis 1941
Briefwechsel: 1955 bis 1975
Drei Briefe von Günther Anders an Lion Feuchtwanger (1941)
Abbildungen

TEXTE
Hannah Arendt/Günther Stern

Rilkes Duineser Elegien (1930)

Hannah Arendt: Philosophie und Soziologie
Anlässlich Karl Mannheim, Ideologie und Utopie (1930)

Günther Stern: Über die sogenannte "Seinsverbundenheit" des Bewusstseins.
Anlässlich Karl Mannheim, Ideologie und Utopie (1930)

Günther Anders: Disposition für Die Unfertigkeit des Menschenund der Begriff "Fortschritt" [1940/41]

IN MEMORIAM WALTER BENJAMIN

Günther Anders: Das Vermächtnis (1940)

Hannah Arendt: W. B. (1942)

Günther Anders: [Wahrheit der Diktion] (1950)

Anmerkungen zu den Briefen

Nachwort der Herausgeberin: Korrespondenzen - Hannah Arendt und Günther Anders

Editorische Notiz

Zeittafel Hannah Arendt

Zeittafel Günther Anders

VERZEICHNISSE

Abkürzungen

Im Briefwechsel erwähnte Werke von Hannah Arendt

Im Briefwechsel erwähnte Werke von Günther Anders

Im Briefwechsel erwähnte Werke Dritter

Literaturverzeichnis und abgekürzt zitierte Literatur

Verzeichnis der Briefe

Verzeichnis der Erstveröffentlichungen

Abbildungsnachweis

Personenregister