25,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

"Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" begeisterte Generationen junger Leser. Judith Kerr verarbeitet darin die nationalsozialistische Machtergreifung und erzählt ihre eigene Geschichte: 1923 als Tochter des bekannten Theaterkritikers Alfred Kerr in Berlin geboren, musste die Zehnjährige 1933 mit ihrer jüdischen Familie nach England fliehen. Mit Kinderaugen betrachtet sie die Flucht vor allem als Abenteuer, findet sich rasch in ihrer neuen Heimat zurecht - und ist zeitlebens von einem Gefühl der Dankbarkeit geprägt. Erstmals liegt nun eine Biographie der Schriftstellerin vor, die sich selbst…mehr

Produktbeschreibung
"Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" begeisterte Generationen junger Leser. Judith Kerr verarbeitet darin die nationalsozialistische Machtergreifung und erzählt ihre eigene Geschichte: 1923 als Tochter des bekannten Theaterkritikers Alfred Kerr in Berlin geboren, musste die Zehnjährige 1933 mit ihrer jüdischen Familie nach England fliehen. Mit Kinderaugen betrachtet sie die Flucht vor allem als Abenteuer, findet sich rasch in ihrer neuen Heimat zurecht - und ist zeitlebens von einem Gefühl der Dankbarkeit geprägt.
Erstmals liegt nun eine Biographie der Schriftstellerin vor, die sich selbst vor allem als Zeichnerin sah. Astrid van Nahl verbindet darin privates Leben, künstlerisches Schaffen und politisches Weltgeschehen zu dem faszinierenden, einfühlsam geschriebenen Porträt einer großartigen Frau, die sich trotz aller Widrigkeiten die Freude am Leben bewahrte.
  • Produktdetails
  • Verlag: Wbg Theiss
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 154mm x 27mm
  • Gewicht: 458g
  • ISBN-13: 9783806239294
  • ISBN-10: 3806239290
  • Artikelnr.: 56864707
Autorenporträt
van Nahl, Astrid
Dr. Astrid van Nahl hat das Online-Magazin alliteratus.com gegründet, das Informationen, Beratung und Empfehlungen im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur bietet. Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Bonn, Saarbrücken und Bochum. Heute ist sie Lehrbeauftragte für Isländische Sprache und Sprachgeschichte an der Universität Bonn und arbeitet als Autorin und Fachübersetzerin.
Inhaltsangabe
INHALT
Vorwort 7
Eine Kindheit in Berlin (1923-1933) 12
Unruhige Zeiten 12
Alfred Kerr - Liebevoller Vater und scharfzüngiger Kritiker 19
Julia Weismann - Mutter mit schwieriger Familie 27
Judith Kerr - Eine Insel des Glücks und draußen das Chaos 32
Eine Heimat geht verloren 56
Im Exil (1933-1945) 64
Wenn die gleiche Sprache etwas anderes bedeutet 64
Ortswechsel - Und nichts ist, wie es war 86
In einem Land, das man nicht will 117
Die Angst vor den Verfolgern 128
Nach dem Krieg (1946-1970) 149
Erste Erfolge 149
Eine Lehrerin, die Literatur und die Liebe 164
Ein Kater wird geboren 180
Das rosa Kaninchen oder: Wie können Kinder das
Unfassbare fassen 197
Schriftstellerin und Zeichnerin (1970-2019) 205
Lebensstationen 240
Bibliografie 243
Register 249
Dank 254