Politik und Regieren in Schleswig-Holstein
44,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Der Band stellt das politische System von Schleswig-Holstein dar. Die historischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Grundlagen des Regierens und die politische Kultur im nördlichsten deutschen Bundesland werden analysiert. Das politische System Schleswig-Holsteins und seine zentralen Institutionen werden ebenso vorgestellt wie ausgewählte Politikfelder.
Der Inhalt
Schleswig-Holstein als politikwissenschaftliches Thema · Historische Grundlagen: Von Schleswig und Holstein zu Schleswig-Holstein · Gesellschaftliche Grundlagen der Politik · Ökonomische Grundlagen: Wirtschaft und Wachstum
…mehr

Produktbeschreibung
Der Band stellt das politische System von Schleswig-Holstein dar. Die historischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Grundlagen des Regierens und die politische Kultur im nördlichsten deutschen Bundesland werden analysiert. Das politische System Schleswig-Holsteins und seine zentralen Institutionen werden ebenso vorgestellt wie ausgewählte Politikfelder.

Der Inhalt

Schleswig-Holstein als politikwissenschaftliches Thema · Historische Grundlagen: Von Schleswig und Holstein zu Schleswig-Holstein · Gesellschaftliche Grundlagen der Politik · Ökonomische Grundlagen: Wirtschaft und Wachstum · Pathologien der politischen Regionalkultur· Verfassung und Verfassungsgericht · Landesregierung: Staatskanzlei und Ministerien · Der Schleswig-Holsteinische Landtag und der Landesparlamentarismus · Wahlsystem, Wahlen und Parteiensystem in Schleswig-Holstein · Kommunalpolitik in Schleswig-Holstein · Medien und Medienpolitik in Schleswig-Holstein · Kulturpolitik in Schleswig-Holstein · Bildungs- und Forschungspolitik in Schleswig-Holstein · Wasserpolitik in Schleswig-Holstein · Minderheitenpolitik in Schleswig-Holstein · Nordstaat - Norddeutschland - Echter Norden

Die Zielgruppen

· Studierende und Lehrende der Politik- und Sozialwissenschaften sowie benachbarter Fächer

· Politisch interessierte Personen

Die Herausgeber

Dr. Wilhelm Knelangen ist Professor für Politikwissenschaft am Institut für Sozialwissenschaften der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Dr. Friedhelm Boyken ist Ministerialbeamter in der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein und Lehrbeauftragter am Institut für Sozialwissenschaft der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Fachmedien Wiesbaden
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-25747-7
  • 1. Aufl. 2019
  • Erscheinungstermin: 29. Juni 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 167mm x 25mm
  • Gewicht: 647g
  • ISBN-13: 9783658257477
  • ISBN-10: 3658257474
  • Artikelnr.: 55265470
Autorenporträt
Dr. Wilhelm Knelangen ist Professor für Politikwissenschaft am Institut für Sozialwissenschaften der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Dr. Friedhelm Boyken ist Ministerialbeamter in der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein und Lehrbeauftragter am Institut für Sozialwissenschaft der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
Inhaltsangabe
Einleitung: Schleswig-Holstein als politikwissenschaftliches Thema.- Historische Grundlagen: Von Schleswig und Holstein zu Schleswig-Holstein.- Gesellschaftliche Grundlagen der Politik in Schleswig-Holstein.- Ökonomische Grundlagen: Wirtschaft und Wachstum in Schleswig-Holstein.- Pathologien der politischen Regionalkultur in Schleswig-Holstein - Mythen und Realitäten.- Verfassung und Verfassungsgericht - Die Fortsetzung des Kampfes um die Verfassung.- Landesregierung: Staatskanzlei und Ministerien zwischen verfassungsrechtlichen Prinzipien und Koalitionsrealitäten.- Der Schleswig-Holsteinische Landtag und der Landesparlamentarismus.- Wahlsystem, Wahlen und Parteisystem in Schleswig-Holstein.- Kommunalpolitik in Schleswig-Holstein.- Medien und Medienpolitik in Schleswig-Holstein.- Kulturpolitik in Schleswig-Holstein.- Bildungs- und Forschungspolitik in Schleswig-Holstein.- Wasserpolitik in Schleswig-Holstein: Ein Beispiel von Umweltpolitik im Mehrebenensystem.- Minderheitenpolitik