Marktplatzangebote
Ein Angebot für € 10,00 €
    Broschiertes Buch

Die Idee des partizipativen Haushalts von Porto Alegre hat sich von Brasilien aus weltweit verbreitet. Spätestens seit dem Protest gegen den Umbau des Stuttgarter Hauptbahnhofs wird die Übertragung von Entscheidungskompetenzen an die Bürgerschaft bundesweit diskutiert. Doch wie lassen sich Deliberation und Macht verbinden? Am Beispiel von Bürgerhaushalten in Lateinamerika und Europa erörtern US-amerikanische, brasilianische und europäische Autoren die Bedingungen für eine Erneuerung der Partizipationskultur in Deutschland.…mehr

Produktbeschreibung
Die Idee des partizipativen Haushalts von Porto Alegre hat sich von Brasilien aus weltweit verbreitet. Spätestens seit dem Protest gegen den Umbau des Stuttgarter Hauptbahnhofs wird die Übertragung von Entscheidungskompetenzen an die Bürgerschaft bundesweit diskutiert. Doch wie lassen sich Deliberation und Macht verbinden? Am Beispiel von Bürgerhaushalten in Lateinamerika und Europa erörtern US-amerikanische, brasilianische und europäische Autoren die Bedingungen für eine Erneuerung der Partizipationskultur in Deutschland.
  • Produktdetails
  • Studien zur Demokratieforschung Bd.13
  • Verlag: Campus Verlag
  • Seitenzahl: 331
  • Erscheinungstermin: November 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 174mm x 21mm
  • Gewicht: 404g
  • ISBN-13: 9783593397719
  • ISBN-10: 3593397714
  • Artikelnr.: 35710471
Autorenporträt
C. Herzberg, Dr. rer. pol., ist wiss. Mitarbeiter an der Universität Potsdam. H. Kleger ist dort Professor für Politische Theorie. Y. Sintomer ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Paris.
Inhaltsangabe
InhaltVorwort7Einleitung: Von Porto Alegre nach EuropaCarsten Herzberg, Yves Sintomer, Heinz Kleger und Martina Neunecker9I. Deliberation und Partizipation1.Transnationale Modelle der Bürgerbeteiligung: Bürgerhaushalte als BeispielYves Sintomer, Carsten Herzberg und Anja Röcke272.Was steckt hinter dem Partizipationsangebot?Joan Font und Ismael Blanco613.Der deliberative ImperativLoïc Blondiaux und Yves Sintomer834.Die Gegenmacht in der partizipatorischen und deliberativen DemokratieArchon Fung und Erik Olin Wright107II. Von Lateinamerika nach Europa1.Bürgerhaushalt von Porto Alegre: Entstehung, Fortschritte und GrenzenLuciano Fedozzi1472.Neue Öffentlichkeit in Brasilien: Lokale Demokratie und deliberative PolitikLeonardo Avritzer1773.Bürgerhaushalt und Gender Mainstreaming: Das Beispiel Rosario in ArgentinienEva Roeder2034.Ist ein Porto Alegre in Europa möglich? Bürgerhaushalte in SpanienErnesto Ganuza Fernández2235.Auf dem Weg zu einer partizipativen Demokratie? Der Bürger-haushalt der Gymnasien von Poitou-Charentes in FrankreichYves Sintomer, Anja Röcke und Julien Talpin239III. Deutschland1.Bürgerhaushalte und Bürgerwissen im Kontext von VerwaltungsmodernisierungCarsten Herzberg und Cécile Cuny2552.Bürgerschaft - Bürgerkommune - BürgerhaushaltHeinz Kleger, Martin Kühn und Uwe Stab2813.Vom Bürgerprotest zum BürgerhaushaltHeinz Kleger313Verzeichnis der Abkürzungen324Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen327Verzeichnis der Autoren330