Salzburg Summits - Seitlinger, Gabriel
24,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Ein Muss für Gipfelsammler! Unter dem Motto "Salzburg Summits" sind in diesem Buch die geografisch höchsten Punkte aller 119 Gemeinden des Bundeslands Salzburg versammelt - von namhaften Hochgebirgsgipfeln bis zu unscheinbaren Geländekuppen. Die Bandbreite reicht dabei vom Wasserreservoir bei Maria Bühel als höchstem Punkt Oberndorfs über die leicht mit dem Fahrrad erreichbaren Moränenhügel des Alpenvorlandes und anspruchsvolle Touren oder den einen oder anderen Kletteranstieg bis zum höchsten Salzburger Gipfel, dem Großvenediger. Dieser Berg-, Wander-, Skitouren- und Radführer ist ein…mehr

Produktbeschreibung
Ein Muss für Gipfelsammler!
Unter dem Motto "Salzburg Summits" sind in diesem Buch die geografisch höchsten Punkte aller 119 Gemeinden des Bundeslands Salzburg versammelt - von namhaften Hochgebirgsgipfeln bis zu unscheinbaren Geländekuppen.
Die Bandbreite reicht dabei vom Wasserreservoir bei Maria Bühel als höchstem Punkt Oberndorfs über die leicht mit dem Fahrrad erreichbaren Moränenhügel des Alpenvorlandes und anspruchsvolle Touren oder den einen oder anderen Kletteranstieg bis zum höchsten Salzburger Gipfel, dem Großvenediger.
Dieser Berg-, Wander-, Skitouren- und Radführer ist ein Begleiter für die Erkundung aller 119 "Salzburg Summits". Variantenreiche Anstiege, zumeist von den Standortgemeinden mit Foto und Karte beschrieben, sowie eine Gemeinde- und eine Gipfelliste eröffnen garantiert neue Ausflugsziele!

' Wanderungen
' Bergtouren
' Radtouren
' Skitouren
zu den höchsten Punkten aller 119 Salzburger Gemeinden von Oberndorf (445 m) bis Neukirchen am Großvenediger (3657 m)
  • Produktdetails
  • Verlag: Pustet, Salzburg
  • Seitenzahl: 368
  • Erscheinungstermin: Juli 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm x 119mm x 27mm
  • Gewicht: 537g
  • ISBN-13: 9783702509293
  • ISBN-10: 3702509291
  • Artikelnr.: 54632133
Autorenporträt
Seitlinger, Gabriel
Mag. rer. nat., geboren 1970 in Salzburg, studierte Geografie in Salzburg, Fribourg und Bern mit den Schwerpunkten Hochgebirgsgeografie, Gletscherkunde und Geografische Informationssysteme. Mitarbeiter in der Raumplanungsabteilung des Amtes der Salzburger Landesregierung. Seit 1994 dokumentiert er mit Heinz Slupetzky das Verschwinden der Gletscher in den Hohen Tauern und ist seit 2011 dessen Nachfolger als Gletschermessberichterstatter für den Österreichischen Alpenverein. Außerdem ist er begeisterter Orientierungsläufer und Bergsteiger.