Extravagante Engländerinnen - Berg-Ehlers, Luise
19,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Extravagante Engländerinnen , ein Buch, das uns zu Englands großen und kleineren Landsitzen führt, erzählt uns von einem Leben, das es so längst nicht mehr gibt. Viele Adelige, die in herrschaftliche Familien hineingeboren wurden, wuchsen meist in schlecht zu heizenden Country Houses auf und wurden von Personal erzogen, das unter der Treppe, dem sogenannten "Downstairs", zu Hause war. Kein Wunder, dass dieser Umstand so manche Exzentrik und Extravaganz hervorgebracht hat. Luise Berg-Ehlers widmet sich englischen Aristokratinnen, die zeitlebens aus dem engen Korsett gesellschaftlicher und…mehr

Produktbeschreibung
Extravagante Engländerinnen , ein Buch, das uns zu Englands großen und kleineren Landsitzen führt, erzählt uns von einem Leben, das es so längst nicht mehr gibt. Viele Adelige, die in herrschaftliche Familien hineingeboren wurden, wuchsen meist in schlecht zu heizenden Country Houses auf und wurden von Personal erzogen, das unter der Treppe, dem sogenannten "Downstairs", zu Hause war. Kein Wunder, dass dieser Umstand so manche Exzentrik und Extravaganz hervorgebracht hat. Luise Berg-Ehlers widmet sich englischen Aristokratinnen, die zeitlebens aus dem engen Korsett gesellschaftlicher und familiärer Konventionen auszubrechen versuchten, darunter die Schriftstellerin Virginia Woolf, die verwegenen Mitford-Schwestern oder die exzentrischen Damen Edith Sitwell oder Ottoline Morrell. Jane Austen, Vita Sackville-West und Elizabeth von Arnim schrieben sich mit ihren Büchern frei, und handfeste Schlossherrinnen wie die Duchess of Devonshire entdeckten im Hühnerstall das Lebensglück. Mehr
Glamour konnte von Edwina Mountbatten, Vizekönigin von Indien, und der vom Königshaus gemiedenen Herzogin von Windsor erwartet werden.

Sie alle und viele mehr werden in diesem Buch porträtiert. Damit die adeligen Familien ein ihnen angemessenes Leben führen konnten - dazu gehörten große Gesellschaften, elegante Bälle, Fuchsjagden, üppige Picknicks, blühende Gärten, Bootsausflüge, Kricket, Polo, Tennis, Nachmittagskonzerte und Abendsoireen - musste eine Armada an Bediensteten dafür Sorge tragen, dass sich kein Staubkorn auf silbernen Teekannen niederließ, die Damen bestens und mehrmals am Tage anders gekleidet waren, Breakfast, Lunch, Tea und Dinner üppig ausfielen, der Portwein wohltemperiert und die Gartenanlagen tadellos gepflegt waren. Auch davon erzählt das reich und farbig bebilderte Buch, das belegt, daß es für die erfolgreiche TV-Serie Downton Abbey ganz reale Vorbilder gab. Werfen Sie einen Blick in den Wohnstil der englischen Herrenhäuser und Schlösser, die Raffinessen der Gärten und steigen sie mit die Treppen hinab in das unbekannte Reich der Bediensteten.
  • Produktdetails
  • Verlag: Sandmann, München
  • Seitenzahl: 144
  • Erscheinungstermin: 6. Februar 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 250mm x 179mm x 20mm
  • Gewicht: 642g
  • ISBN-13: 9783938045848
  • ISBN-10: 3938045841
  • Artikelnr.: 40089929
Autorenporträt
Berg-Ehlers, Luise
Luise Berg-Ehlers, geboren in Lüneburg, hat in Hamburg und Bochum Germanistik, Theologie und anderes studiert, über Theodor Fontane promoviert, ist Gründungsmitglied der Theodor-Fontane-Gesellschaft Potsdam und war mehrere Jahre 2. Vorsitzende. Sie war zudem 40 Jahre im Schuldienst tätig. Zahlreiche Aufsätze zu fachdidaktischen Themen; Buchveröffentlichungen vor allem zu deutscher und englischer Literatur - darunter »Mit Miss Marple aufs Land« und »Berühmte Kinderbuchautorinnen«.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 24.04.2014

Ein wenig Eigensinn hat noch nie geschadet

Mit dem Erfolg der Fernsehserie "Downton Abbey" ist die Welt der englischen Oberschicht wieder einmal frisch aufpoliert worden, um in immer neuen Verwicklungen von Lord und Lady, Butler und Gärtner die Zuschauer bestens zu unterhalten. Vor allem dem Treiben der Ladys, von der jungen, stürmischen Sybil bis zur sarkastischen Contess Dowager, folgt man gern - diese Damen der Gesellschaft erfüllten die Aufgabe, hübsch, anständig und mäßig gebildet zu sein, mit bewundernswerter Phantasie bei der Auslegung ihrer Rolle. Wer keinen Beruf ergreifen darf, muss sich schon etwas ausdenken, um sich zu beschäftigen. Und so schrieben die Damen auf den Landsitzen, engagierten sich in der Gesellschaft oder legten opulente Gärten an. Über ihr Leben, das ausgerechnet unter der Regentschaft einer Königin Viktoria von rigiden Gesetzen beschränkt war, über die Gesellschaft, die stets ein wachsames Auge auf die Einhaltung sittlicher Grenzen hielt, erzählt dieser reichlich bebilderte Band. Wir treffen die berühmt-berüchtigten Mitford-Schwestern, die der Nachwelt ein paar ziemlich amüsante Romane hinterlassen haben, Vita Sackville-West, die gemeinsam mit ihrem Mann, mit dem sie in einer unkonventionellen offenen Ehe lebte, einen der berühmtesten Gärten Englands anlegte. Oder die Berufsexzentrikerin Edith Sitwell, deren Gedichte nie so berühmt wurden wie ihre Beobachtungen ausgefallener Mitmenschen, mit denen sie sich gern umgab. Das letzte Kapitel aber ist den dienstbaren Geistern "downstairs" gewidmet - denn ohne sie wäre das Leben in den Salons um einiges weniger reibungslos abgelaufen.

dien

"Extravagante Engländerinnen - Adelige Landpartie zwischen Herrenhaus, Gartenidylle und Dinnerparty" von von Luise Berg-Ehlers. Elisabeth Sandmann Verlag, München 2014. 138 Seiten, zahlreiche Abbildungen. Gebunden, 19,95 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr
"Das reich bebilderte Bändchen dürfte nicht nur für die Liebhaber von Fernseh-Serien à la Downton Abbey eine unwiderstehliche Einladung zum Schmökern sein."
Christian Feldmann, Kirche In 18.10.2017