8,99
8,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
8,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
8,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
8,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


In ihrem Basiswerk „Die Archetypen der Seele“ beschreiben Schmolke/Hasselmann unterschiedliche Seelenrollen. Abgestimmt auf diese Typenlehre werden 35 Elixiere vorgestellt, die helfen, das Beste aus der eigenen Anlage und Seelenbestimmung zu machen. Nach diesem Buch kann sich jeder Leser einer der genannten „Rollen“ zuordnen, um sich dann das betreffende Elixier zuzubereiten oder zu bestellen.…mehr

Produktbeschreibung
In ihrem Basiswerk „Die Archetypen der Seele“ beschreiben Schmolke/Hasselmann unterschiedliche Seelenrollen. Abgestimmt auf diese Typenlehre werden 35 Elixiere vorgestellt, die helfen, das Beste aus der eigenen Anlage und Seelenbestimmung zu machen. Nach diesem Buch kann sich jeder Leser einer der genannten „Rollen“ zuordnen, um sich dann das betreffende Elixier zuzubereiten oder zu bestellen.

  • Produktdetails
  • Verlag: Goldmann Verlag
  • Erscheinungstermin: 02.02.2009
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783641014001
  • Artikelnr.: 37177446
Autorenporträt
Frank Schmolke, Jahrgang 1944, ging nach dem Studium der Germanistik, Anglistik und Kunstgeschichte zunächst in den Schuldienst. Zugleich beschäftigte er sich mit spirituellen Themen, absolvierte zahlreiche medizinische und psychologische Ausbildungen. Als "Energiepartner" von Varda Hasselmann fungiert er mit seinen strukturierenden Fragen und seinem Wissensdurst als Motor der medialen Zusammenarbeit.