16,45 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
8 °P sammeln

    Audio CD

1 Kundenbewertung

Für einen positive Umgang mit einem wichtigen Gefühl
Aggression ist unerwünscht - in unserer Gesellschaft und besonders bei unseren Kindern. Aggressives Verhalten gilt als Tabu. Was wir mit der Unterdrückung dieses legitimen Gefühls anrichten, wie wichtig es ist, dieses zuzulassen und wie wir mit ihm umgehen können, zeigt der bekannte und erfolgreiche Familientherapeut Jesper Juul eindrucksvoll in seinem neuen Hörbuch. Er plädiert für ein radikales Umdenken: Aggressionen sind wichtige Emotionen, die wir entschlüsseln müssen, sonst setzen wir die geistige Gesundheit, das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen unserer Kinder aufs Spiel.…mehr

Produktbeschreibung
Für einen positive Umgang mit einem wichtigen Gefühl

Aggression ist unerwünscht - in unserer Gesellschaft und besonders bei unseren Kindern. Aggressives Verhalten gilt als Tabu. Was wir mit der Unterdrückung dieses legitimen Gefühls anrichten, wie wichtig es ist, dieses zuzulassen und wie wir mit ihm umgehen können, zeigt der bekannte und erfolgreiche Familientherapeut Jesper Juul eindrucksvoll in seinem neuen Hörbuch. Er plädiert für ein radikales Umdenken: Aggressionen sind wichtige Emotionen, die wir entschlüsseln müssen, sonst setzen wir die geistige Gesundheit, das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen unserer Kinder aufs Spiel.
  • Produktdetails
  • Verlag: Argon
  • Anzahl: 4 Audio CDs
  • Gesamtlaufzeit: 253 Min.
  • Erscheinungstermin: 25. Juli 2013
  • ISBN-13: 9783839880258
  • Artikelnr.: 38078648
Autorenporträt
Juul, Jesper
Jesper Juul, geb. 1948 in Dänemark, Lehrer, Gruppen- und Familientherapeut, Konfliktberater und Buchautor; bis 2004 Leiter des Kempler Institute of Scandinavia in Odder, das er 1979 gründete. 1972 schloss er sein Studium der Geschichte, Religionspädagogik und europäischen Geistesgeschichte ab. Statt die Lehrerlaufbahn einzuschlagen, nahm er eine Stelle als Heimerzieher und später als Sozialarbeiter an und bildete sich in Holland und den USA bei Walter Kempler zum Familientherapeuten weiter. Jesper Juul ist Autor von mehr als einem Dutzend Bücher, die in viele Sprachen übersetzt wurden Weitere Informationen, auch zu E-Book-Ausgaben, finden Sie bei www.fischerverlage.de

Szöllösi, Ingeborg
Ingeborg Szöllösi, Dr. phil., geb. 1968, Studium der Philosophie, Theater- und Literaturwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München, freie Journalistin und Publizistin.

Baumann, Christian
Christian Baumann, geboren 1967, spielte an verschiedenen Theatern in München und war im Fernsehen u.a. in "SOKO 5113", "Die Rosenheim-Cops" und im "Tatort" zu sehen. Mit seiner kraftvollen, ausdrucksstarken Stimme ist er ein beliebter und gefragter Sprecher.
Trackliste
CD 1
1Aggression00:05:58
2Aggression00:07:37
3Aggression00:04:58
4Aggression00:05:06
5Aggression00:05:46
6Aggression00:04:16
7Aggression00:04:12
8Aggression00:05:08
9Aggression00:09:37
CD 2
1Aggression00:03:34
2Aggression00:05:15
3Aggression00:08:49
4Aggression00:05:27
5Aggression00:06:49
6Aggression00:08:01
7Aggression00:05:25
8Aggression00:03:12
9Aggression00:06:29
10Aggression00:02:31
11Aggression00:01:39
12Aggression00:07:33
13Aggression00:06:17
14Aggression00:02:30
CD 3
1Aggression00:07:03
2Aggression00:08:39
3Aggression00:08:02
4Aggression00:06:19
5Aggression00:05:17
6Aggression00:07:09
7Aggression00:05:21
8Aggression00:03:33
9Aggression00:04:51
10Aggression00:03:55
11Aggression00:04:40
Rezensionen
"Juuls Bücher [ ] sind eine Art Übersetzungsmaschine, in die Kinderverhalten eingespeist wird, um für Erwachsene verständliche Sätze auszugeben, [ ] viel zu oft zur Beschämung ihrer Adressaten" Peter Praschl, Die Welt (Literarische Welt), 10.5.2013 "[ Aggression ] ist Analyse, Ratgeber und Manifest zugleich und zeigt auf, wie komplex Erziehung heute ist, und wie einfach sie doch sein könnte" Stephanie Streif, Badische Zeitung, 21.5.2013 "seine Lösungsvorschläge haben Hand und Fuß" Susanne Billig, Deutschlandradio, 13.7.2013 "Wie so oft, bietet Juul eine anregungsreiche Lektüre." Sabine Strobl, Tiroler Tageszeitung, 8.6.2013