12,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Assyrien im Jahr 1239 vor Christus: Der junge Hurriter Senni wird als Schuldknecht auf das Gestüt des tyrannischen Pferdezüchters Kikkuli verschleppt. Völlig unerwartet scheint sich Sennis Schicksal zum Besseren zu wenden, als sein Dienstherr ihn zu seinem Ziehsohn erwählt. Doch der teuflische Kikkuli führt Böses im Schilde. Senni muss sich den Klauen des Pferdedämons entziehen und gerät dabei in die Kriegswirren zwischen dem Volk der Mitanni und den Assyrern. Banu, ein geheimnisumwitterter Bogenschütze aus dem fernen Elam, hält schützend seine Hand über Senni - doch kann er ihn auch vor dem Pferdedämon bewahren?…mehr

Produktbeschreibung
Assyrien im Jahr 1239 vor Christus: Der junge Hurriter Senni wird als Schuldknecht auf das Gestüt des tyrannischen Pferdezüchters Kikkuli verschleppt. Völlig unerwartet scheint sich Sennis Schicksal zum Besseren zu wenden, als sein Dienstherr ihn zu seinem Ziehsohn erwählt. Doch der teuflische Kikkuli führt Böses im Schilde. Senni muss sich den Klauen des Pferdedämons entziehen und gerät dabei in die Kriegswirren zwischen dem Volk der Mitanni und den Assyrern.
Banu, ein geheimnisumwitterter Bogenschütze aus dem fernen Elam, hält schützend seine Hand über Senni - doch kann er ihn auch vor dem Pferdedämon bewahren?
  • Produktdetails
  • König der vier Weltgegenden .2
  • Verlag: Books On Demand
  • Seitenzahl: 400
  • Erscheinungstermin: 10. November 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 169mm x 30mm
  • Gewicht: 693g
  • ISBN-13: 9783746015842
  • ISBN-10: 3746015847
  • Artikelnr.: 49988833
Autorenporträt
Tur, Ari
Ari Tur hat als Vorderasiatischer Archäologe viele Jahre lang in Syrien gelebt und gearbeitet. Bei einer archäologischen Ausgrabung einer antiken Stadt stieß er auf ein Tontafelarchiv aus dem späten 13. Jahrhundert vor Christus. Die in assyrischer Keilschrift abgefassten Texte enthielten eine Vielzahl interessanter Informationen. Nach der wissenschaftlichen Auswertung der Befunde fasste Ari Tur den Entschluss, die Geschichte der damaligen Zeit auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Kurzentschlossen goss er die wissenschaftlichen Ergebnisse in einen "archäologischen Roman", der auf archäologischen Befunden und assyrischen Keilschrifttexten zahlreicher Ausgrabungsorte in Syrien und im Irak basiert.