55,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges traf Mecklenburg-Schwerin völlig unvorbereitet. Die Wirtschaft musste kriegsbedingt umgestellt, die Landesverwaltung im Spannungsfeld zwischen ständischen Privilegien und kriegswichtigen administrativen Änderungen ausgebaut werden. Das Buch geht der Frage nach, wie sich die Umstellung auf die Kriegswirtschaft nicht nur auf die landwirtschaftliche Produktion, sondern auch auf andere Wirtschaftszweige im Lande auswirkte. Neben einer tiefgründigen Erörterung der Verwaltungs- und Wirtschaftsgeschichte gewährt es anhand zahlreicher Beispiele einen Blick in die…mehr

Produktbeschreibung
Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges traf Mecklenburg-Schwerin völlig unvorbereitet. Die Wirtschaft musste kriegsbedingt umgestellt, die Landesverwaltung im Spannungsfeld zwischen ständischen Privilegien und kriegswichtigen administrativen Änderungen ausgebaut werden. Das Buch geht der Frage nach, wie sich die Umstellung auf die Kriegswirtschaft nicht nur auf die landwirtschaftliche Produktion, sondern auch auf andere Wirtschaftszweige im Lande auswirkte. Neben einer tiefgründigen Erörterung der Verwaltungs- und Wirtschaftsgeschichte gewährt es anhand zahlreicher Beispiele einen Blick in die Lebens- und Arbeitswelt der mecklenburgischen Bevölkerung im Krieg.
  • Produktdetails
  • Quellen und Studien aus den Landesarchiven Mecklenburg-Vorpommerns Bd.18
  • Verlag: Böhlau
  • Seitenzahl: 396
  • Erscheinungstermin: 15. Juli 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 176mm x 35mm
  • Gewicht: 882g
  • ISBN-13: 9783412224967
  • ISBN-10: 3412224960
  • Artikelnr.: 41881959
Autorenporträt
Antje Strahl ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Universitätsarchivs Rostock.