14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Der Hypnose-Experte Jan Becker erklärt in seinem neuen Buch die Kunst der Selbsthypnose und zeigt anhand von verschiedenen psychologischen Fragestellungen, wie man sie gewinnbringend im Beruf, im Alltag und beim Sport einsetzen kann, z. B. bei Stress, Liebeskummer, Schlaflosigkeit, Niedergeschlagenheit, fehlendem Antrieb, aber auch Konzentrationsschwäche, lästigen Gewohnheiten oder Vorhaben, die uns besonders fordern. Mit seinen hocheffizienten Techniken kann man sein eigenes Leben in die Hand nehmen und endlich angehen, wovor man zuvor Angst hatte oder was einen bisher belastete. Mit vielen praktischen Übungen.…mehr

Produktbeschreibung
Der Hypnose-Experte Jan Becker erklärt in seinem neuen Buch die Kunst der Selbsthypnose und zeigt anhand von verschiedenen psychologischen Fragestellungen, wie man sie gewinnbringend im Beruf, im Alltag und beim Sport einsetzen kann, z. B. bei Stress, Liebeskummer, Schlaflosigkeit, Niedergeschlagenheit, fehlendem Antrieb, aber auch Konzentrationsschwäche, lästigen Gewohnheiten oder Vorhaben, die uns besonders fordern. Mit seinen hocheffizienten Techniken kann man sein eigenes Leben in die Hand nehmen und endlich angehen, wovor man zuvor Angst hatte oder was einen bisher belastete. Mit vielen praktischen Übungen.
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch
  • Verlag: Piper
  • Seitenzahl: 336
  • Erscheinungstermin: 14. September 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 134mm x 32mm
  • Gewicht: 424g
  • ISBN-13: 9783492060257
  • ISBN-10: 3492060250
  • Artikelnr.: 42761843
Autorenporträt
Becker, Jan
Jan Becker ist ausgebildeter Hypnosetrainer und arbeitet als Coach für Persönlichkeiten und Institutionen aus Wirtschaft, Sport und Politik. Auf der Bühne beeindruckt »der sanfte Schädelchirurg« (Süddeutsche Zeitung) seit über zehn Jahren sein Publikum.

Bongertz, Christiane Stella
Christiane Stella Bongertz ist Autorin und Kommunikationswissenschaftlerin. Sie ist fasziniert davon, wie das, was wir denken, unser Erleben formt - und wie wir dies als Werkzeug für ein erfüllteres Leben nutzen können. Bongertz lebt in Schweden und schreibt neben Büchern auch für zahlreiche Magazine und Zeitungen.
Inhaltsangabe
Inhalt Vorwort Der Wolf, den du fütterst Teil I Kapitel 1 Selbsthypnose - was ist das eigentlich? Das Märchen vom Multitasking, die tägliche Trance und warum Sie der Schöpfer Ihrer Wirklichkeit sind Die tägliche Trance oder warum Multitasking derFeind der Hypnose ist Ihre Energie folgt Ihrer Aufmerksamkeit - und öffnet Herzen Benjamin Franklin brachte den hypnotischen Wirkmechanismus auf den Punkt - ohne es zu wollen Das innere Türöffnen - der Kern von Hypnose und Selbsthypnose Glaube ist die Realität der Zukunft Vom Gehirnbesitzer zum Gehirnbenutzer: Wirklichkeit erschaffen Kapitel 2 Das tägliche Wunder: Wie warme Gedanken tatsächlich wärmen, Sie sich in Sekunden selbst hypnotisieren und was Sie heute gewonnen haben Der Körper folgt unserer Vorstellung Hypnotische Vertiefung durch tatsächliche Erfahrungen So tun, als ob - die geheime Wunderwaffe Die beste Soforthypnose der Welt Wie Sie schauen, so fühlen Sie: Die wunderbare Wirkung der Mimik Glückwunsch, Sie haben gewonnen! Kapitel 3 Vergessen? Können Sie vergessen! Warum wir uns an viel mehr erinnern, als wir glauben, aber nie an das, was tatsächlich geschehen ist - und warum das genau richtig so ist Schutzengel Unterbewusstsein Der große Pool der Erfahrungen Erinnerungen: Mind the Gap! Wir gestalten unsere Erinnerungen - ohne es zu merken Verschieben Sie Ihren Fokus und bestimmen Sie so, was zur Erinnerung wird Kapitel 4 Wie Ihr Unterbewusstsein bestimmt, ob Sie sich als unerschrockener Superheld oder ängstliches Mäuschen erleben - und warum es sich lohnt, die Kontrolle zu übernehmen Die Begrenzung in der Erinnerung: Wie lang ist Ihr Seil? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier Eiserne Disziplin - oder (Selbst-)Hypnose Auch Gedanken können schlechte Angewohnheiten sein - oder gute! Du bist, was du denkst - und du schaffst, was du willst Kapitel 5 Warum sich Mythen im Kollektivbewusstsein halten und wie Sie Suggestionen am Türsteher "Bewusstsein" vorbei ins Unterbewusstsein schleusen Die Legende vom eisenreichen Spinat - und was diese mit Hypnose zu tun hat Die Suggestionen der Kindheit - Begleiter auf Lebenszeit Ruhe im Kopf: Der wichtige erste Schritt auf dem Weg zur gelungenen Selbsthypnose Der harte Türsteher "Bewusstsein" und wie man an ihm vorbeikommt Kapitel 6 Ich bin dann mal weg: Wie Sie mit Ihren Augen, Ihrer Stimme und einer lustigen Turnübung die Stopp-Taste im Gedankenkarussell drücken - und das Glück einladen Gedanken, mit dem Blick fixiert Sorge dich nicht, summe! Sie müssen nichts denken, was Sie nicht denkenwollen Kompliziertes entspannt besser Die Leinwand im Kopf "Das Kind lernt laufen!" oder "Mitmachen!" Kapitel 7 Die faszinierende Welt der Suggestionen: Vom blinden Passagier in Ihrem Unterbewusstsein bis zur guten Fee der Wunscherfüllung Die Invasion des Unbekannten Suggestibilität - oder warum die Reklame ausIhrer Kindheit so einen nostalgischen Schimmer hat Du schaffst, was du willst - aber (was) willst du eigentlich wirklich? Die ideale Suggestion ist eine mit positiven Gefühlen aufgeladene Vision Kapitel 8 Die Sache mit der Motivation: Wie Emotionen unser Unterbewusstsein beflügeln und warum der Weg nicht das Ziel ist Warum Neujahrsvorsätze selten länger als bis Ende Januar halten Entscheidend ist, sich zu entscheiden Versuch macht kluch Always look on the bright side - finden Sie Ihre positive Motivation Zu Hilfe! Vom Nehmen zum Geben Kapitel 9 Die Macht der Worte: Wie Sie beflügelnde Suggestionen in Ihr Leben einbauen, der Regisseur Ihres eigenen Films werden und an Zielen dranbleiben, wenn es doch mal hakt Die sechs goldenen Regeln der Suggestions-formulierung Suggestionen in den Alltag einbauen So werden Sie umwerfend - und bekommen ein intuitiveres Gehirn Lesen hilft - Schreiben noch mehr Alltägliche Handgriffe zu hypnotischen Ritualenmachen Das Fernziel immer im Blick behalten Glück bedeutet: Immer schö

Inhalt

Vorwort
Der Wolf, den du fütterst

Teil I

Kapitel 1
Selbsthypnose - was ist das eigentlich? Das Märchen vom Multitasking, die tägliche Trance und warum Sie der Schöpfer Ihrer Wirklichkeit sind

Die tägliche Trance oder warum Multitasking derFeind der Hypnose ist
Ihre Energie folgt Ihrer Aufmerksamkeit - und öffnet Herzen
Benjamin Franklin brachte den hypnotischen Wirkmechanismus auf den Punkt - ohne es zu wollen
Das innere Türöffnen - der Kern von Hypnose und Selbsthypnose
Glaube ist die Realität der Zukunft
Vom Gehirnbesitzer zum Gehirnbenutzer: Wirklichkeit erschaffen

Kapitel 2
Das tägliche Wunder: Wie warme Gedanken tatsächlich wärmen, Sie sich in Sekunden selbst hypnotisieren und was Sie heute gewonnen haben

Der Körper folgt unserer Vorstellung
Hypnotische Vertiefung durch tatsächliche Erfahrungen
So tun, als ob - die geheime Wunderwaffe
Die beste Soforthypnose der Welt
Wie Sie schauen, so fühlen Sie: Die wunderbare Wirkung der Mimik
Glückwunsch, Sie haben gewonnen!

Kapitel 3
Vergessen? Können Sie vergessen! Warum wir uns an viel mehr erinnern, als wir glauben, aber nie an das, was tatsächlich geschehen ist - und warum das genau richtig so ist

Schutzengel Unterbewusstsein
Der große Pool der Erfahrungen
Erinnerungen: Mind the Gap!
Wir gestalten unsere Erinnerungen - ohne es zu merken
Verschieben Sie Ihren Fokus und bestimmen Sie so, was zur Erinnerung wird

Kapitel 4
Wie Ihr Unterbewusstsein bestimmt, ob Sie sich als unerschrockener Superheld oder ängstliches Mäuschen erleben - und warum es sich lohnt, die Kontrolle zu übernehmen

Die Begrenzung in der Erinnerung: Wie lang ist Ihr Seil?
Der Mensch ist ein Gewohnheitstier
Eiserne Disziplin - oder (Selbst-)Hypnose
Auch Gedanken können schlechte Angewohnheiten sein - oder gute!
Du bist, was du denkst - und du schaffst, was du willst

Kapitel 5
Warum sich Mythen im Kollektivbewusstsein halten und wie Sie Suggestionen am Türsteher "Bewusstsein" vorbei ins Unterbewusstsein schleusen

Die Legendevom eisenreichen Spinat - und was diese mit Hypnose zu tun hat
Die Suggestionen der Kindheit - Begleiter auf Lebenszeit
Ruhe im Kopf: Der wichtige erste Schritt auf dem Weg zur gelungenen Selbsthypnose
Der harte Türsteher "Bewusstsein" und wie man an ihm vorbeikommt

Kapitel 6
Ich bin dann mal weg: Wie Sie mit Ihren Augen, Ihrer Stimme und einer lustigen Turnübung die Stopp-Taste im Gedankenkarussell drücken - und das Glück einladen

Gedanken, mit dem Blick fixiert
Sorge dich nicht, summe!
Sie müssen nichts denken, was Sie nicht denkenwollen
Kompliziertes entspannt besser
Die Leinwand im Kopf
"Das Kind lernt laufen!" oder "Mitmachen!"

Kapitel 7
Die faszinierende Welt der Suggestionen: Vom blinden Passagier in Ihrem Unterbewusstsein bis zur guten Fee der Wunscherfüllung

Die Invasion des Unbekannten
Suggestibilität - oder warum die Reklame ausIhrer Kindheit so einen nostalgischen Schimmer hat
Du schaffst, was du willst - aber (was) willst du eigentlich wirklich?
Die ideale Suggestion ist eine mit positiven Gefühlen aufgeladene Vision

Kapitel 8
Die Sache mit der Motivation: Wie Emotionen unser Unterbewusstsein beflügeln und warum der Weg nicht das Ziel ist

Warum Neujahrsvorsätze selten länger als bis Ende Januar halten
Entscheidend ist, sich zu entscheiden
Versuch macht kluch
Always look on the bright side - finden Sie Ihre positive Motivation
Zu Hilfe! Vom Nehmen zum Geben

Kapitel 9
Die Macht der Worte: Wie Sie beflügelnde Suggestionen in Ihr Leben einbauen, der Regisseur Ihres eigenen Films werden und an Zielen dranbleiben, wenn es doch mal hakt

Die sechs goldenen Regeln der Suggestions-formulierung
Suggestionen in den Alltag einbauen
So werden Sie umwerfend - und bekommen ein intuitiveres Gehirn
Lesen hilft - Schreiben noch mehr
Alltägliche Handgriffe zu hypnotischen Ritualenmachen
Das Fernziel immer im Blick behalten
Glück bedeutet: Immer schö
Rezensionen
"Ein gewinnbringendes Buch!", denglers-buchkritik.de, 30.11.2015