16,45
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
8 °P sammeln

  • Audio CD

1 Kundenbewertung

Erfolg braucht Optimismus. Aber nicht jeden!
Für sie ist das Glas halb voll, nicht halb leer. Sie sehen die Chancen, ohne die Risiken zu ignorieren. Sie wägen innerlich ab, treffen Entscheidungen und ziehen sie durch - selbst unter Druck und gegen Widerstände. Ist dieser intelligente Optimismus angeboren oder kann man ihn lernen? Jens Weidner, Bestsellerautor und Erfinder der "Peperoni-Strategie", identifiziert in seinem Buch fünf zentrale Optimismus-Typen. Überraschenderweise schaden vier davon der Karriere. Nur der "Best-of-Optimismus" ist der unverzichtbare Motor für den persönlichen…mehr

Produktbeschreibung
Erfolg braucht Optimismus. Aber nicht jeden!

Für sie ist das Glas halb voll, nicht halb leer. Sie sehen die Chancen, ohne die Risiken zu ignorieren. Sie wägen innerlich ab, treffen Entscheidungen und ziehen sie durch - selbst unter Druck und gegen Widerstände. Ist dieser intelligente Optimismus angeboren oder kann man ihn lernen? Jens Weidner, Bestsellerautor und Erfinder der "Peperoni-Strategie", identifiziert in seinem Buch fünf zentrale Optimismus-Typen. Überraschenderweise schaden vier davon der Karriere. Nur der "Best-of-Optimismus" ist der unverzichtbare Motor für den persönlichen Erfolg. Was ihn auszeichnet, warum er erfolgreicher ist als die anderen und wie Sie ein "Best-of-Optimist" werden, zeigt Weidner in seinem Buch. Nachahmen ist ausdrücklich erwünscht.
  • Produktdetails
  • Verlag: Abod Verlag
  • Gesamtlaufzeit: 329 Min.
  • Erscheinungstermin: 7. September 2017
  • ISBN-13: 9783954715633
  • Artikelnr.: 48391115
Autorenporträt
Prof. Jens Weidner, Professor für Erziehungswissenschaften und Kriminologie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg, entwickelte ein Anti-Aggressivitäts-Training (AAT®), mit dem in über 100 Projekten Gewalttäter behandelt werden. Seit 1994 bietet er dieses Training auch in umgekehrter Sichtweise an: für Führungskräfte, die ihre Durchsetzungsfähigkeit und ihren Biss stärken wollen.
Inhaltsangabe
Inhalt

Warum die rosarote Brille schwarze Zahlen produziert 9
Die Datenbasis der Optimismus-Studie 17

Wissenswertes über Optimismus und Pessimismus 22
Warum Optimismus einst ein Schimpfwort war - ein historischer Exkurs 22
Warum Sie Pessimisten schätzen sollten - ohne selbst einer zu werden 27
Warum manche weiter kommen als andere - der Sekundäre Optimismus 35
Warum der Glaube an die Überdurchschnittlichkeit größenwahnsinnig ist - und hilfreich 51

Welcher Optimismustyp sind Sie? 66
Der Test 66
Die Auswertung 69

Optimist ist nicht gleich Optimist 72
Warum der Zweckoptimist die Realität verbiegt 72
Warum der naive Optimist eine Präventionsallergie hat 78
Warum der heimliche Optimist auf sein kleines
Glück setzt 84
Warum der altruistische Optimist glaubt, dass alles gut wird 89

Warum der Best-of-Optimist am weitesten kommt 93
Warum die Gore-Tex-Mentalität glücklich macht 101
Warum das Zusammenspiel von Introvertierten und Extrovertierten für den Erfolg unverzichtbar ist 106

Welchen Einflüssen wir auf dem Weg zum Optimisten ausgesetzt sind 111
Die primäre Sozialisation zum Optimisten 116
Die sekundäre Sozialisation zum Optimisten 123
Die tertiäre Sozialisation zum Optimisten 126

Warum lebenslanges Lernen den Optimismus fördert 130
Optimismus statt erlernter Hilflosigkeit 131
Krähenfüße statt falschem Lächeln 133
Instrumentelles Lernen durch Zuckerbrot und Peitsche 135
Lernen durch Vorbilder und Mentoren 136
Nutzen Sie die Ähnlichkeitshypothese 139
Lernen durch Managementtrainings 145

Welche Einstellungen Optimismus und Erfolg pushen 148
Abschied vom Vorurteil 149
Checkliste für Entscheider 151
Warum Optimisten egozentrisch und moralisch sein sollten 153
Einstellungen, die den Optimismus fördern 155
Warum Optimisten die Operation zweiter Ordnung
brauchen 158
Zwangsvorstellungen, die Fußfessel des Optimismus 159
Moralische Standards für Optimisten 163

Warum Optimisten Interaktionen sorgfältig antizipieren 168
Stigmatisieren fördert Pessimismus 170
Delegieren fördert Optimismus 175
Ohne Identitätsbalance kein Optimismus 178
Ohne Handlungskompetenz kein Optimismus 181
Optimisten durchschauen gefährliche Interaktionen 182

Wie Sie Betrüger erkennen, die Optimismus nur vortäuschen 189

Zu guter Letzt: 25 Praxistipps für mehr Optimismus 197
Anmerkungen 202
Literatur 207
Register 213
Danksagung 217
Rezensionen
"Ein fundiertes Plädoyer. (...) Weidner macht anhand von Studien und Anekdoten deutlich, warum es sich selbst für knallharte Geschäftsmenschen lohnt, ab und an die rosarote Brille aufzusetzen und lähmende Bedenken auszublenden." Britta Hesener, Impulse, 07.12.2017 "Weidner schreibt sehr anschaulich. Obwohl sehr viel Psychologie im Spiel ist, verstehen auch Laien, worum es geht. [...] Der Leser [findet] viele umsetzbare Hinweise, um mit einer optimistischen Grundhaltung zu besseren Ergebnissen zu kommen." Andreas Matz, Hamburger Abendblatt, 30.09.2017 "Weidner schreibt anschaulich und trotz aller Wissenschaftlichkeit sehr gut verständlich. Schön sind die vielen Beispiele, auch aus eigener Erfahrung. Ein anregendes und informatives Buch, das Lust macht, einen eigenen Optimisten-Club zu gründen - notfalls mit nur einem Mitglied.", Wlodarek Rezensionen, 02.11.2017