Geschichte in Gedenkstätten - Knoch, Habbo
24,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Seit 1945 sind von Auschwitz bis Kigali weltweit eine Vielzahl von Gedenkstätten entstanden. Sie haben sich im Laufe der Geschichte als zentrale Orte der Erinnerung an das massenhafte Leiden von Menschen durch staatliche Verfolgung, Kriegsverbrechen und Völkermorde etabliert. An den historischen Tatorten erfüllen sie viele Aufgaben: Gedenken, Bewahren, Forschen, Vermitteln. Im Zentrum stehen die Erfahrungen der Opfer. Der Band zeichnet die Entwicklung und Geschichte von Gedenkstätten nach, führt in die wichtigsten Kontroversen ein und vermittelt einen Überblick zu den Aufgabenfeldern dieser Institutionen des kollektiven Gedächtnisses.…mehr

Produktbeschreibung
Seit 1945 sind von Auschwitz bis Kigali weltweit eine Vielzahl von Gedenkstätten entstanden. Sie haben sich im Laufe der Geschichte als zentrale Orte der Erinnerung an das massenhafte Leiden von Menschen durch staatliche Verfolgung, Kriegsverbrechen und Völkermorde etabliert. An den historischen Tatorten erfüllen sie viele Aufgaben: Gedenken, Bewahren, Forschen, Vermitteln. Im Zentrum stehen die Erfahrungen der Opfer. Der Band zeichnet die Entwicklung und Geschichte von Gedenkstätten nach, führt in die wichtigsten Kontroversen ein und vermittelt einen Überblick zu den Aufgabenfeldern dieser Institutionen des kollektiven Gedächtnisses.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher .5143
  • Verlag: Narr Francke Attempto / UTB
  • Artikelnr. des Verlages: 5143
  • Seitenzahl: 238
  • Erscheinungstermin: 23. November 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 152mm x 22mm
  • Gewicht: 382g
  • ISBN-13: 9783825251437
  • ISBN-10: 3825251438
  • Artikelnr.: 54555798
Autorenporträt
Knoch, Habbo§Prof. Dr. Habbo Knoch ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte am Historischen Institut der Universität zu Köln. Zuvor war er Geschäftsführer der "Stiftung niedersächsische Gedenkstätten" (Celle) und Leiter der Gedenkstätte Bergen-Belsen.
Inhaltsangabe
Einführung1 Definitionen1.1 Eine Annäherung1.2 Gedenkort - Gedenkmuseum - Denkmal - Erinnerungsort1.3 Gedenkstätte: Eine kurze Begriffsgeschichte1.4 Was macht eine Gedenkstätte aus?2 Grundbegriffe2.1 Erinnerung und Gedächtnis2.2 Geschichtspolitik und Erinnerungskultur2.3 Kollektivgewalt und Genozid2.4 Opfer und Täter2.5 Trauer und Trauma2.6 Vergessen und Erinnern2.7 Gedenken und Geschichtsbewusstsein3 Entwicklungen3.1 Totenkult und öffentliches Gedenken vor 19453.2 NS-Gedenkstätten als sakrale Gedächtnisorte der Nation3.3 Die Gedenkstättenbewegung in der Bundesrepublik3.4 Geschichtspolitik in der "Berliner Republik3.5 Gedenkstätten für die Opfer in der SBZ und der DDR3.6 Gedenkstätten in Europa seit 19903.7 Gedenkstätten als globale Institution4 Themen4.1 Sind Gedenkstätten heilige Orte?4.2 Sind Gedenkstätten authentische Orte?4.3 Sind Gedenkstätten museale Orte?4.4 Sind Gedenkstätten Lernorte?4.5 Sind Gedenkstätten politische Orte?4.6 Sind Gedenkstätten universale Orte?5 Praxis5.1 Organisation5.2 Akteure5.3 Vernetzung5.4 Aufgaben5.5 Gedenkstätte als Beruf: VoraussetzungenWeblinks zu Portalen, Plattformen und LinksammlungenDankAbkürzungsverzeichnisAbbildungsverzeichnisLiteraturverzeichnisRegister der Namen und Orte
Rezensionen
Aus: ekz-Infodienst - Klaus Hohlfeld - KW 2/2021
Mit dem Buch betritt der Autor, Professor und ehemaliger Geschäftsführer der Stiftung niedersächsischer Gedenkstätten, weitgehend Neuland. Er entwickelt den gedanklichen Rahmen, innerhalb dessen eine Beschäftigung mit dem Thema "Gedenkstätten" stattfinden sollte. [...] Dafür gibt er einen Überblick über einschlägige Grundbegriffe als Basis für weitere Beschäftigung. Auch zeigt er die Entwicklung der Gedenkstätten in der Bundesrepublik seit 1945 und in den neuen Ländern seit 1990. Vergleiche mit anderen Ländern zeigen die spezielle deutsche Situation. Seine Themenvorschläge sind eine wertvolle Hilfe, ebenso die ausführliche Literaturliste.