Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3 - Riley, Lucinda
Zur Bildergalerie

EUR 10,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

7 Kundenbewertungen

Star d'Aplièse ist eine sensible junge Frau, der es nie gelang, aus dem Schatten ihrer Schwester CeCe herauszutreten. Als ihr geliebter Vater Pa Salt stirbt, steht Star plötzlich an einem Wendepunkt. Wie alle Mädchen der Familie ist auch sie ein Adoptivkind mit unbekannter Herkunft, doch der Abschiedsbrief ihres Vaters enthält einen Anhaltspunkt: die Adresse einer Londoner Buchhandlung sowie den Hinweis, dort nach einer gewissen Flora MacNichol zu fragen. Star folgt diesen Spuren, die sie auf ein wunderbares Anwesen in Kent und in die Rosengärten des Lake District im vergangenen Jahrhundert…mehr

Produktbeschreibung
Star d'Aplièse ist eine sensible junge Frau, der es nie gelang, aus dem Schatten ihrer Schwester CeCe herauszutreten. Als ihr geliebter Vater Pa Salt stirbt, steht Star plötzlich an einem Wendepunkt. Wie alle Mädchen der Familie ist auch sie ein Adoptivkind mit unbekannter Herkunft, doch der Abschiedsbrief ihres Vaters enthält einen Anhaltspunkt: die Adresse einer Londoner Buchhandlung sowie den Hinweis, dort nach einer gewissen Flora MacNichol zu fragen. Star folgt diesen Spuren, die sie auf ein wunderbares Anwesen in Kent und in die Rosengärten des Lake District im vergangenen Jahrhundert führen. Ganz langsam beginnt sie, ihr eigenes Leben zu entdecken - und ihr Herz zu öffnen für das Wagnis, das man Liebe nennt ...

Die Schattenschwester: Taschenbuch von Lucinda Riley – aus der bücher.de Redaktion:


Einzigartig und bezaubernd: die siebenteilige Buchserie „Die sieben Schwestern“ der internationalen Bestsellerautorin Lucinda Riley

Im Frühjahr 2015 startete Lucinda Riley mit Die sieben Schwestern eine neue Romanreihe über sieben Adoptivschwestern mit unterschiedlicher Herkunft.
„Atlantis“ ist der Name des herrschaftlichen Anwesens am Genfer See, in dem Maia d’Aplièse und ihre Schwestern aufgewachsen sind. Sie alle wurden von ihrem geliebten Vater, Pa Salt – einem mysteriösen Milliardär - adoptiert, als sie noch sehr klein waren, und kennen ihre wahren Wurzeln nicht. Als er überraschend stirbt und auf rätselhafte Weise auf hoher See beerdigt wurde, erhält dennoch jede seiner Töchter einen Hinweis auf ihre Vergangenheit. In jedem der Bücher begibt sich eine andere Schwester auf die Suche nach ihrer Herkunft. Die erste der sieben Schwestern ist Maia D’Aplièse, die die Reise in ihre Vergangenheit antritt.
Maias Recherche führt sie nach Rio de Janeiro, wo sie erfährt, dass ihre Vorfahren dort in den Zwanzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts eine wichtige Rolle spielten. Die Belle Époque im Rio der Zwanzigerjahre ist für die Autorin ein perfekter Inbegriff jener hoffnungsfroher Aufbruchsstimmung, jener Atmosphäre des Wandels, die Riley im modernen Rio verspürt hat.

In Band 2 der sieben Schwestern (Die Sturmschwester) steht Ally oder „Alkyone“ im Mittelpunkt des Geschehens. Ally ist die zweitälteste Schwester im Bunde und ganz anders als Maia. In der griechischen Mythologie ist sie bekannt als Leitfigur. Sie wacht über das Mittelmeer, beruhigt es und macht es sicher für die Seefahrer. In Rileys Roman ist Ally eine professionelle Seglerin, äußerst musikalisch, mutig und stark.

Das nun vorliegende Taschenbuch Die Schattenschwester handelt von Star. Sie sucht ihre Vorfahren zuerst in den Englischen Lake Districts im Norden und dann in Londons Edwardianischer Gesellschaft. Ihre Zukunft liegt jedoch in einem antiquarischen Bücherladen im modernen London.

Das vierte Buch der Reihe von Lucinda Riley erzählt CeCes Geschichte. In „Die Perlenschwester“ wird CeCe durch Thailand und das australische Outback reisen um den Ursprüngen der Mythen der sieben Schwestern auf den Grund zu gehen.

Einige Fragen bleiben nach wie vor offen. Z.B. wer ist „Pa Salt“ wirklich? Warum wurde er so schnell auf hoher See beerdigt? Warum gibt es nur sechs Schwestern und weshalb hat er sie adoptiert? Antworten auf all diese Fragen werden wir hoffentlich im Verlauf der Reihe „Die sieben Schwestern“ von Lucinda Riley erhalten.

Lucinda Riley spielt ihre Figuren aus dem Taschenbuch „Die Schattenschwester“ selbst nach


Lucinda Riley, die als Mutter von vier Kindern im Alter von sieben bis siebzehn alle Hände voll zu tun hat, sieht sich selbst als Geschichtenerzählerin. Oft wirkt sie so, als ob sie nur in die Luft starren würde. Tatsächlich aber arbeitet ihr Kopf stetig. Dort lässt sie ihrer Phantasie freien Lauf. Statt ihre Gedanken aufzuschreiben, spaziert Lucinda Riley mit einem Aufnahmegerät durch ihr Haus oder ihren Garten und spricht die Geschichten auf. Diese Arbeitsweise hat sich Lucinda Riley aufgrund eines Überlastungssyndroms angewöhnt. Heute ist sie glücklich damit. Sie merkt sofort, wenn ihr bestimmte Passagen nicht gefallen, weil sie zu abgedroschen klingen. Als Schauspielerin kann sie außerdem die Charaktere und ihre emotionalen Zustände besser nachspielen und erleben. Lucinda Riley taucht für ihre Romane ein in ihre Fantasiewelt und es fällt ihr oft schwer am Ende ihrer Reise in die Realität zurückzukehren.

Wenn Sie Lust bekommen haben sollten, diese bezaubernde Geschichte von Lucinda Riley zu lesen, dann bestellen Sie jetzt das Taschenbuch Die Schattenschwester portofrei bei bücher.de.
  • Produktdetails
  • Die sieben Schwestern - The Seven Sisters .3
  • Verlag: (Goldmann)
  • Seitenzahl: 736
  • 2018
  • Ausstattung/Bilder: 2018. 736 S. 187 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 189mm x 127mm x 54mm
  • Gewicht: 541g
  • ISBN-13: 9783442487455
  • ISBN-10: 3442487455
  • Best.Nr.: 49961597
Autorenporträt
Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebt es zu reisen und ist nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley heute ganz auf das Schreiben - und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stürmte jedes ihrer Bücher die internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern an der englischen Küste in North Norfolk und in West Cork, Irland.
Rezensionen
»Das Buch ist genau das Richtige für Jane-Austen-Fans, die alle ihre Romane mehrfach gelesen haben und auf Leseentzug sind«