13,99 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
7 °P sammeln
  • DVD

Bernhard, ein unfreiwillig abgebrochener Technikstudent, arbeitet im Versand eines Elektroherstellers. Eines Tages lernt er Johanna kennen und im Lauf der Zeit lieben. Johannas Vater, ein reicher Geschäftsmann, findet Gefallen an dem jungen Mann und beschließt, ihn heimlich zu protegieren. Bernhard kann in seinem Betrieb eine Entwicklungsabteilung aufbauen und hat dabei Erfolg. Doch die Begegnung mit dem selbstzufriedenen Bürgertum irritiert ihn. Er fährt mit Johanna in seine Heimat Prag, um sein Verhältnis mit den Menschen seiner Umgebung zu überprüfen. Nach der Rückkehr erfährt er durch…mehr

  • Anzahl: 1 DVD
Produktbeschreibung
Bernhard, ein unfreiwillig abgebrochener Technikstudent, arbeitet im Versand eines Elektroherstellers. Eines Tages lernt er Johanna kennen und im Lauf der Zeit lieben. Johannas Vater, ein reicher Geschäftsmann, findet Gefallen an dem jungen Mann und beschließt, ihn heimlich zu protegieren. Bernhard kann in seinem Betrieb eine Entwicklungsabteilung aufbauen und hat dabei Erfolg. Doch die Begegnung mit dem selbstzufriedenen Bürgertum irritiert ihn. Er fährt mit Johanna in seine Heimat Prag, um sein Verhältnis mit den Menschen seiner Umgebung zu überprüfen. Nach der Rückkehr erfährt er durch einen Kollegen, wem er seinen beruflichen Aufstieg zu verdanken hat. Es bleibt offen, ob er den sanften Weg der Anpassung weitergehen oder sich für eine unabhängige Existenz entscheiden wird.

Bonusmaterial

sieben Kurzfilme Haro Senfts von 1954 bis 1964
Rezensionen
Senft traf präzise den Zeitgeist der Vor-1968er Generation mit ihrer Kritik am Materialismus der Wirtschaftswunder-Gesellschaft, verzichtete aber ganz auf plakativen linken Gestus. Neue Zürcher Zeitung "Senfts Protagonist ist zwar ein Mensch in der Revolte, aber einer, den der Regisseur so gar nicht mit den Insignien des antibourgoisen und charismatischen Rebellen ausstatten wollte, um ihn desto wirksamer als ratlosen Skeptiker zu zeichnen, "nur" konfrontiert mit der Mühsal des Gewöhnlichen." Film Dienst "Ein redlicher und zurückhaltender Film, der den "sanften Lauf" der Anpassung ohne aufgesetzte Effekte schildert. Senft macht seinen Protagonisten nicht zum Märtyrer. Aber immer wieder werden dem Zuschauer Denkansätze präsentiert, die ihn zur eigenen Stellungnahme provozieren." Reclams Filmführer "Das Werk besticht durch moderne Szenenwechsel und hält sich überraschenderweise mit Kritik an den herrschenden Verhältnissen zurück. Nirgends werden die Kapitäne des Wirtschaftswunders polemisch oder entlarvend in Szene gesetzt. Vielschichtig ist auch die Hauptfigur Bernard Kral, souverän gespielt von Bruno Ganz in seiner ersten Filmhauptrolle. Er gibt einen sensiblen jungen Techniker, der wegen einer bedingten Gefängnisstrafe den Studienplatz an der Hochschule verloren hat und sich nun mit einer Anstellung in einem Elektroversand über Wasser hält. Ohne sein Wissen vom reichen Vater seiner Freundin protegiert, gelingt ihm dann der Aufstieg in einer Entwicklungsabteilung einer grösseren Firma. Offen bleibt, ob Kral, nachdem er dieses Spiel durchschaut hat, den sanften Weg der Anpassung weitergehen wird." Neue Zürcher Zeitung "Ob es sich bei diesem richtigen im falschen Leben um eine "sanfte" Anpassung, eine ungewollte Vereinnahmung, einen faulen Kompromiss oder einfach nur um den Weg des geringsten Widerstandes handelt, ist in Haro Senfts schwarzweiß gedrehtem, ebenso differenzierten wie vielschichtigen Portrait eines irgendwie unbehausten Helden nicht leicht zu entscheiden." Kinozeit…mehr