Das Ende ist mein Anfang
Zur Bildergalerie
Statt 16,99 €**
7,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
4 °P sammeln

    DVD

2 Kundenbewertungen

DAS ENDE IST MEIN ANFANG ist die einfühlsame und bewegende Adaption der gleichnamigen Lebenserinnerungen des langjährigen Südostasien-Korrespondenten des SPIEGEL, Tiziano Terzani, der im Juli 2004 in seinem Haus in der Toskana starb. Als Terzani spürte, dass er nicht mehr lange zu leben hat, erzählte er seinem Sohn Folco Terzani die Geschichte seines abenteuerlichen Lebens, seine spirituellen Erfahrungen und wie er sich auf den Tod vorbereitet. Aus diesem Gespräch formte der Sohn das ergreifende Buch "Das Ende ist mein Anfang", das in Deutschland die Bestsellerliste stürmte, in Italien zu den…mehr

Produktbeschreibung
DAS ENDE IST MEIN ANFANG ist die einfühlsame und bewegende Adaption der gleichnamigen Lebenserinnerungen des langjährigen Südostasien-Korrespondenten des SPIEGEL, Tiziano Terzani, der im Juli 2004 in seinem Haus in der Toskana starb. Als Terzani spürte, dass er nicht mehr lange zu leben hat, erzählte er seinem Sohn Folco Terzani die Geschichte seines abenteuerlichen Lebens, seine spirituellen Erfahrungen und wie er sich auf den Tod vorbereitet. Aus diesem Gespräch formte der Sohn das ergreifende Buch "Das Ende ist mein Anfang", das in Deutschland die Bestsellerliste stürmte, in Italien zu den meistverkauften Büchern seit Jahren gehört - und zum Kultbuch für all jene wurde, die über den Zustand der Welt nachdenken.
  • Produktdetails
  • Anzahl: 1 DVD
  • Hersteller: Universum Film
  • Gesamtlaufzeit: 93 Min.
  • Erscheinungstermin: 11. März 2011
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch
  • Untertitel: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 2.35:1 / SDTV 576i (PAL) / Anamorph
  • Tonformat: Deutsch DD 5.1
  • EAN: 0886978095299
  • Artikelnr.: 32669165
Autorenporträt
Tiziano Terzani, 1938 in Florenz geboren, in Europa und den USA ausgebildet, kannte Asien wie kaum ein anderer westlicher Journalist. Von 1972 bis 1997 war er dort Korrespondent des SPIEGEL - anfangs in Singapur, dann in Hongkong, Peking, Tokio und Bangkok. 1995 war er einer der wenigen westlichen Reporter, die in Saigon blieben, als Kommunisten die Stadt übernahmen. Terzani lebte bereits fünf Jahre in China, als er 1984 plötzlich verhaftet, antirevolutionärer Aktivitäten beschuldigt, einen Monat umerzogen und schließlich ausgewiesen wurde. Nach mehrjährigen Aufenthalten in Japan und Thailand ging Terzani 1994 nach Indien. Er starb in Juli 2004.