Rendezvous unterm Nierentisch - Die Wirtschaftswunderrolle (Die Jubiläums-Edition)
Statt 19,99**
17,99
versandkostenfrei*

Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
9 °P sammeln

    DVD

Filmcollage mit Dokumentarfilmmaterial aus der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders. Die "Goldenen" 50er Jahre laufen in einem heiteren Potpourri aus Wochenschau-Clips, alter Kinowerbung und Parteienwerbung Revue, demonstrieren die Versuche der wiedererblühten Industrie, die Konsumgewohnheiten zu verändern. Dazwischen immer wieder Bilder von den Politikern der ersten Stunde. All dies im Nostalgie-Touch einer Zeit, in der der Perlonstrumpf Triumphe feierte.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Bonusmaterial
- Original Kinotrailer - Kurzfilm "ENDE" (Die letzten Stunden eines
…mehr

Produktbeschreibung
Filmcollage mit Dokumentarfilmmaterial aus der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders. Die "Goldenen" 50er Jahre laufen in einem heiteren Potpourri aus Wochenschau-Clips, alter Kinowerbung und Parteienwerbung Revue, demonstrieren die Versuche der wiedererblühten Industrie, die Konsumgewohnheiten zu verändern. Dazwischen immer wieder Bilder von den Politikern der ersten Stunde. All dies im Nostalgie-Touch einer Zeit, in der der Perlonstrumpf Triumphe feierte.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

- Original Kinotrailer - Kurzfilm "ENDE" (Die letzten Stunden eines 50er-Jahre-Kinos, das vor dem Einsatz des Abrissbaggers noch einmal den Glanz ehemaliger Kinokultur erlebt.) - Booklet
  • Produktdetails
  • Anzahl: 1 DVD
  • Hersteller: AL!VE AG
  • Gesamtlaufzeit: 100 Min.
  • Erscheinungstermin: 20. November 2015
  • FSK: ohne Alterseinschränkung gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:1, 33/4:3
  • Tonformat: Deutsch DD 1.0 Mono
  • EAN: 4042564161175
  • Artikelnr.: 43510744
Autorenporträt
Heinz Erhardt, 1909 in Riga geboren, studierte in Leipzig Musik. Als die politische Lage in seiner Heimat schwieriger wurde, ging er zunächst nach Danzig, wo ihm ein Engagement am Berliner "Kabarett der Komiker" angeboten wurde. Nach dem Krieg wurde er in Hamburg ansässig. Hier entwickelte er im Rundfunk jenen unverwechselbaren Erhardt-Stil, der seine eigentliche Karriere begründete. Auch der Film engagierte ihn, u. a. für "Witwer mit fünf Töchtern", "Der Haustyrann" und "Die Herren mit der weißen Weste". Heinz Erhardt starb 1979 in Hamburg.
Rezensionen
Die gelungene Montage des "Nierentisches" liefert in ihrer Gegenüberstellung von Politik und Freizeit des Bundesdeutschen von damals selbst ohne Begleichtkommentar Komik. Die poppige Filmrevue wird es allerdings auf Video schwer haben, ein Publikum zu finden. Mit Werbeunterstützung beim aufgeschlossenen Videothekengänger jedoch ein gutes Geschäft.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag