Der Alltag in der digitalen Gesellschaft - Chancen und Risiken
7,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Neuen Medien haben unseren Alltag verändert: Zahlreiche nützliche Produkte dieses Medienumbruchs erleichtern unser Leben, gleichzeitig sind wir ungekannten Bedrohungen ausgesetzt. Zwar haben die Einzelnen immer mehr Chancen, sich zu informieren, zu kommunizieren, sich zu beteiligen und mitzugestalten. Aber auch die Risiken haben zugenommen, in Banalitäten und Fiktionen zu versinken, überwacht und manipuliert zu werden oder schlicht vor lauter Informationen den Überblick zu verlieren.
Die vorliegende Publikation enthält drei Vorträge, die anlässlich der Akademieveranstaltung "Der Alltag
…mehr

Produktbeschreibung
Die Neuen Medien haben unseren Alltag verändert: Zahlreiche nützliche Produkte dieses Medienumbruchs erleichtern unser Leben, gleichzeitig sind wir ungekannten Bedrohungen ausgesetzt. Zwar haben die Einzelnen immer mehr Chancen, sich zu informieren, zu kommunizieren, sich zu beteiligen und mitzugestalten. Aber auch die Risiken haben zugenommen, in Banalitäten und Fiktionen zu versinken, überwacht und manipuliert zu werden oder schlicht vor lauter Informationen den Überblick zu verlieren.

Die vorliegende Publikation enthält drei Vorträge, die anlässlich der Akademieveranstaltung "Der Alltag in der digitalen Gesellschaft - Chancen und Risiken" gehalten wurden und sich den Themen Computerspiele, Datenschutz zwischen Google und NSA sowie den "Gewinnern" und "Verlierern" der medialisierten Welt widmen.
  • Produktdetails
  • Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Bd.2015/4
  • Verlag: Franz Steiner Verlag
  • Seitenzahl: 36
  • Erscheinungstermin: 10. November 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 170mm x 3mm
  • Gewicht: 89g
  • ISBN-13: 9783515112093
  • ISBN-10: 351511209X
  • Artikelnr.: 43915923
Autorenporträt
Professor Dr. Dr. h.c. Stefan Hradil lehrt am Institut für Soziologie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Forschungsschwerpunkte: Sozialstruktur, insbes. Soziale Ungleichheit, Milieus und Lebensstile, Singles, Zukunftstrends gesellschaftlicher Entwicklung.