Interkulturelle Interferenzen in der deutsch-spanischen Wirtschaftskommunikation - Keim, Lucrecia
78,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die Arbeit bietet eine empirisch fundierte Analyse interkultureller Interferenzen in der deutsch-spanischen Wirtschaftskommunikation und damit wertvolle Anregungen für den Wirtschaftsdeutschunterricht sowie für interkulturelle Trainings. Anhand von Interviews mit deutschen und spanischen Geschäftsleuten werden zentrale soziokulturelle Unterschiede im Wirtschaftsbereich untersucht. Die Analyse von Interferenzen auf diskursorganisatorischer und pragmalinguistischer Ebene stellt Divergenzen bei den Diskurskonventionen heraus. Auf der Grundlage der Untersuchungsergebnisse werden didaktische Anregungen formuliert.…mehr

Produktbeschreibung
Die Arbeit bietet eine empirisch fundierte Analyse interkultureller Interferenzen in der deutsch-spanischen Wirtschaftskommunikation und damit wertvolle Anregungen für den Wirtschaftsdeutschunterricht sowie für interkulturelle Trainings. Anhand von Interviews mit deutschen und spanischen Geschäftsleuten werden zentrale soziokulturelle Unterschiede im Wirtschaftsbereich untersucht. Die Analyse von Interferenzen auf diskursorganisatorischer und pragmalinguistischer Ebene stellt Divergenzen bei den Diskurskonventionen heraus. Auf der Grundlage der Untersuchungsergebnisse werden didaktische Anregungen formuliert.
  • Produktdetails
  • Werkstattreihe Deutsch als Fremdsprache .47
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: .47487, 47487
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 371
  • Erscheinungstermin: 1. September 1994
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 151mm x 22mm
  • Gewicht: 480g
  • ISBN-13: 9783631474877
  • ISBN-10: 3631474873
  • Artikelnr.: 25973350
Autorenporträt
Die Autorin: Lucrecia Keim wurde 1959 in Las Palmas G.C. (Spanien) geboren. Sie studierte Germanistik an der Universität von Barcelona und promovierte am Fachbereich Deutsch als Fremdsprache der Universität Bielefeld. Von 1989 bis 1994 arbeitete sie dort als Lehrbeauftragte. Zur Zeit ist sie an der Hochschule in Barcelona als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt: Erforschung interkultureller Wirtschaftskommunikation - Kultur und Interaktion - Auswertung qualitativer Interviews mit Experten und Geschäftsleuten - Linguistische Analyse von Verhandlungssimulationen - Didaktische Anregungen.
Rezensionen
"Für Fachsprachenlehrer und Trainer, angehende Forscher, Führungskräfte und Studenten der Wirtschaftssprache bietet sich ein reicher Vorrat an brauchbaren gesprächsanalytischen Erscheinungen und deren Realisation in der interkulturellen Interaktion an." (Ingrid Neumann, Språk Marked)
"...øeine! inhaltlich interessante Arbeit, die sicherlich einige wichtige Anregungen für eine Verbesserung der deutsch-spanischen Wirtschaftskommunikation bietet." (Katja Ide, Romanistisches Jahrbuch)