4,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Diese wahren Geschichten in diesem Buch handeln von meinem Leben als gebürtiger Inder, der zunächst nach Deutschland kam, um nur ein Praktikum zu absolvieren, aber dann verlief der Lebensweg anders als geplant. Ich erzähle von den Anfangsschwierigkeiten in einem fremden Land, aber auch, dass es möglich ist, Freunde zu finden, eine Familie zu gründen und sich wohl zu fühlen. Als Pendler zwischen zwei Welten ist es nicht immer einfach zu leben. Mit meinen Erfahrungen möchte ich mit dazu beitragen, zwei verschiedene Kulturen einander näher zu bringen. Mit Toleranz und Verständnis für den Anderen…mehr

Produktbeschreibung
Diese wahren Geschichten in diesem Buch handeln von meinem Leben als gebürtiger Inder, der zunächst nach Deutschland kam, um nur ein Praktikum zu absolvieren, aber dann verlief der Lebensweg anders als geplant.
Ich erzähle von den Anfangsschwierigkeiten in einem fremden Land, aber auch, dass es möglich ist, Freunde zu finden, eine Familie zu gründen und sich wohl zu fühlen.
Als Pendler zwischen zwei Welten ist es nicht immer einfach zu leben. Mit meinen Erfahrungen möchte ich mit dazu beitragen, zwei verschiedene Kulturen einander näher zu bringen. Mit Toleranz und Verständnis für den Anderen wird ein friedliches und harmonisches Miteinander überall auf der Welt gelingen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books On Demand
  • Seitenzahl: 64
  • Erscheinungstermin: 23. März 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 189mm x 121mm x 10mm
  • Gewicht: 77g
  • ISBN-13: 9783743161597
  • ISBN-10: 3743161591
  • Artikelnr.: 47856960
Autorenporträt
Ich heiße Suresh Subramaniya SURESH und bin Inder. Außerdem bin ich deutscher Staatsbürger. Als patriotischer Weltbürger pendele ich zwischen beiden Heimaten und fühle mich dabei sehr wohl.
Mein Ziel ist aber, mit unterhaltsamen Erzählungen zur interkulturellen Völkerverständigung beizutragen, auch um Missverständnisse möglichst auszuräumen.
Ein Mensch wird nach seiner Weltanschauung, politischen und religiösen Einstellung beurteilt und eingeschätzt. Auch wenn ich stark von der indischen Weltanschauung beeinflusst bin, bin ich parteilos und gehöre keiner Religion an. Das heißt nicht, dass ich ein Atheist bin.
Denn alle Religionen haben das gleiche Ziel. Sie versuchen, dem Leben einen Sinn zu geben. Ich selbst habe das Göttliche im Universum ge-funden. Das Universum, das man sich nicht vorstellen kann, ist für mich das Göttliche.
'Connecting Cultures' ist meine Aufgabe.
Mein Motto: 'Helfe, um geholfen zu werden'