9,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Herbert Knebel hat mal wieder viel erlebt und dementsprechend viel zu erzählen. Egal, ob es um die Gründung einer "Ich und Du-AG" geht, das Öffnen des Spam-Ordners oder die aus dem Ruder laufende 24-Stunden-Blutdruckmessung: Immer steht der Irrwitz Pate. Und obwohl der ganz normale Wahnsinn des Alltags auch den stärksten Rentner aus den Schuhen hauen kann, lautet Knebels optimistisches Motto: Im Liegen geht's! "Knebel bleibt König des Ruhrpotthumors!" (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)…mehr

Produktbeschreibung
Herbert Knebel hat mal wieder viel erlebt und dementsprechend viel zu erzählen. Egal, ob es um die Gründung einer "Ich und Du-AG" geht, das Öffnen des Spam-Ordners oder die aus dem Ruder laufende 24-Stunden-Blutdruckmessung: Immer steht der Irrwitz Pate. Und obwohl der ganz normale Wahnsinn des Alltags auch den stärksten Rentner aus den Schuhen hauen kann, lautet Knebels optimistisches Motto: Im Liegen geht's!
"Knebel bleibt König des Ruhrpotthumors!" (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)
  • Produktdetails
  • rororo Taschenbücher Bd.63157
  • Verlag: Rowohlt Tb.
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 224
  • Erscheinungstermin: 24. Juni 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 123mm x 20mm
  • Gewicht: 198g
  • ISBN-13: 9783499631573
  • ISBN-10: 3499631571
  • Artikelnr.: 44102756
Autorenporträt
Knebel, Herbert
Ende der 80er Jahre erschuf Uwe Lyko die Kunstfigur «Herbert Knebel». Aus einer Laune heraus wagten er, Sigi Domke und Martin Breuer mit einem Mix aus Musik, Comedy, Theater und Klamauk ein bis dato neues Kabarett-Projekt: Herbert Knebels Affentheater. Uwe Lyko lebt - natürlich - in Essen, gehört mittlerweile zum festen Ensemble der Mitternachtsspitzen und ist regelmäßig in anderen Kabarettsendungen zu Gast. Zum 25-jährigen Jubiläum füllte Herbert Knebel die Essener Gruga-Halle mit über 10.000 Fans, der WDR übertrug live und widmete den sympathischen Rentnern zudem die «Große Herbert-Knebel-Nacht».
Rezensionen
Knebel bleibt König!