16,45
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
8 °P sammeln

    Audio CD

Oskar Werner war ein begnadeter Schauspieler - und ein begnadeter Sprecher. Seine Interpretationen von Werken Rainer Maria Rilkes werden wohl immer unerreicht bleiben. Wenn Oskar Werner Rilke sprach, dann war das - wie Ewald Markl einmal schrieb - eine der schönsten Formen, Musik zu machen. Die vorliegende Aufnahme enthält auf CD 1 zwei zeitlich sehr weit auseinanderliegende Lesungen von "Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke": eine ORF-Aufnahme von 1952 sowie eine Produktion von 1980, die wenige Jahre vor dem Tod Oskar Werners eingespielt wurde. CD 2 bietet eine Auswahl von…mehr

Produktbeschreibung
Oskar Werner war ein begnadeter Schauspieler - und ein begnadeter Sprecher. Seine Interpretationen von Werken Rainer Maria Rilkes werden wohl immer unerreicht bleiben. Wenn Oskar Werner Rilke sprach, dann war das - wie Ewald Markl einmal schrieb - eine der schönsten Formen, Musik zu machen. Die vorliegende Aufnahme enthält auf CD 1 zwei zeitlich sehr weit auseinanderliegende Lesungen von "Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke": eine ORF-Aufnahme von 1952 sowie eine Produktion von 1980, die wenige Jahre vor dem Tod Oskar Werners eingespielt wurde. CD 2 bietet eine Auswahl von 20 Gedichten Rilkes, die Oskar Werner selbst vorgenommen hat.
  • Produktdetails
  • Verlag: Random House Audio; Bmg Wort
  • Gesamtlaufzeit: 100 Min.
  • Erscheinungstermin: März 2000
  • ISBN-13: 9783898300254
  • Artikelnr.: 20906158
Autorenporträt
Rilke, Rainer Maria
Rilke wurde 1875 als Sohn eines Prager Beamten geboren. Nach einer erzwungenen Militärerziehung begann er 1896 in Prag ein Studium der Kunst- und Literaturgeschichte, wechselte dann an die Universitäten von München und Berlin. 1901 heiratete er in Worpswede die Bildhauerin Clara Westhoff, löste die Ehe aber bereits 1902 wieder auf. In den darauffolgenden Jahren bereiste er Italien, Skandinavien und Frankreich. In Paris schloss er Bekanntschaft mit Rodin und wurde dessen Privatsekretär. Bereits nach acht Monaten kam es aber zum Bruch. Es folgten unstete Jahre des Reisens mit Stationen in verschiedenen Städten Europas. Nach seinem Entschluss zu einem reinen Dichterdasein war Rilke zu jedem Verzicht bereit, wenn es dem Werk galt. Er opferte sein kurzes Leben ganz seiner Kunst. Im Ersten Weltkrieg war er zur österreichischen Armee eingezogen worden, wurde aber seiner kränklichen Konstitution wegen in das Wiener Kriegsarchiv versetzt. 1926 starb Rilke nach langer Krankheit in Val Mont bei Montreux. Rainer Maria Rilke gilt als der bedeutendste und einflussreichste deutsche Dichter der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Werner, Oskar
Oskar Werner ( 1922 in Wien, gest. 1984 in Marburg an der Lahn), eigentlich Josef Bschließmayer gab bereits im Alter von 18 Jahren sein Bühnendebüt am berühmten Wiener Burgtheater, dessen Ensemble er bis 1949, 1951-55 und 1960-61 angehörte. Seine anschließende internationale Filmkarriere führte ihn bis nach Hollywood. Für seine Hauptrolle als Schiffsarzt im Film "Narrenschiff" wurde er 1964 als bester Hauptdarsteller für den Oscar nominiert. Seine Rollen in den Truffaut-Filmen "Jules und Jim" und "Fahrenheit 451" machten ihn weltbekannt. Oskar Werners unverwechselbare Stimme mit dem melodischen Timbre ist unvergessen.
Rezensionen
"Diese Stimme (!), die sich so unverhofft zu dramatischen Höhen aufschwingen kann ... hat man sie einmal gehört, vergisst man sie nicht wieder...."
"... grandiose Aufnahmen..." Die Welt, 1.3.2002