Okulare Demokratie
29,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

In The Eyes of the People entwickelt der Politikwissenschaftler Jeffrey Edward Green unter der Bezeichnung "Okulare Demokratie" eine grundlegend neue Theorie demokratischer Teilhabe. Dabei wird der Blick der Bürger_innen als Instrument demokratischer Kontrolle hervorgehoben, in dessen Fokus nicht Inhalte, sondern die öffentliche Performance von Spitzenpolitiker_innen steht. Der Band stellt diese Demokratietheorie vor und macht den Ansatz sowie die Diskussion um ihn erstmals für den deutschen Diskurskontext zugänglich. Die Beiträger_innen greifen dabei die Debatte um die Krise der…mehr

Produktbeschreibung
In The Eyes of the People entwickelt der Politikwissenschaftler Jeffrey Edward Green unter der Bezeichnung "Okulare Demokratie" eine grundlegend neue Theorie demokratischer Teilhabe. Dabei wird der Blick der Bürger_innen als Instrument demokratischer Kontrolle hervorgehoben, in dessen Fokus nicht Inhalte, sondern die öffentliche Performance von Spitzenpolitiker_innen steht.
Der Band stellt diese Demokratietheorie vor und macht den Ansatz sowie die Diskussion um ihn erstmals für den deutschen Diskurskontext zugänglich. Die Beiträger_innen greifen dabei die Debatte um die Krise der repräsentativen Demokratie auf und untersuchen die Potenziale einer plebiszitären Zuschauerdemokratie.
  • Produktdetails
  • Edition Politik .48
  • Verlag: Transcript
  • Seitenzahl: 198
  • Erscheinungstermin: September 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 226mm x 151mm x 15mm
  • Gewicht: 322g
  • ISBN-13: 9783837640045
  • ISBN-10: 3837640043
  • Artikelnr.: 48170610
Autorenporträt
Dominik Hammer (M.A.) ist Politikwissenschaftler und forscht in Dresden und Hannover zu Eugenik und Entwicklungen der Demokratietheorie. Von 2012 bis 2016 war er Mitarbeiter und Stipendiat des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover. Er ist pädagogischer Mitarbeiter der Katholischen Erwachsenenbildung im Lande Niedersachsen e.V. Marie Kajewski (Dr. phil.) ist Politikwissenschaftlerin und Theologin. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der normativen Basis westlicher Demokratien. Von 2010 bis 2012 war sie Fellow am Forschungsinstitut für Philosophie Hannover. Sie ist Vorstand der Katholischen Erwachsenenbildung im Lande Niedersachsen e.V.
Rezensionen
Besprochen in: Zivilgesellschaft Info, 3 (2017)