Glocal Governance?
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Das "Ende der Demokratie" oder "Global Governances"? Beide Begriffe markieren die Spannweite von Befürchtungen und Hoffnungen bezüglich demokratischer Partizipation im Rahmen von Globalisierungen. Die Publikation widmet sich der Frage nach den Voraussetzungen und Formen politischer Beteiligung angesichts des aktuellen Strukturwandels. Im Mittelpunkt des Interesses steht dabei nicht das Lamento über den Verlust nationalstaatlicher Steuerungsfähigkeit, sondern die empirisch unterfütterte Suche nach institutionellen Gefügen, Politikfeldern, Identifikationen und Einstellungsmustern, die Aufschluß…mehr

Produktbeschreibung
Das "Ende der Demokratie" oder "Global Governances"? Beide Begriffe markieren die Spannweite von Befürchtungen und Hoffnungen bezüglich demokratischer Partizipation im Rahmen von Globalisierungen. Die Publikation widmet sich der Frage nach den Voraussetzungen und Formen politischer Beteiligung angesichts des aktuellen Strukturwandels. Im Mittelpunkt des Interesses steht dabei nicht das Lamento über den Verlust nationalstaatlicher Steuerungsfähigkeit, sondern die empirisch unterfütterte Suche nach institutionellen Gefügen, Politikfeldern, Identifikationen und Einstellungsmustern, die Aufschluß über die Grenzen und Chancen von Beteiligungsprozessen geben.
Demokratie - Gewinner oder Verlierer der Globalisierung?
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 2001
  • Seitenzahl: 244
  • Erscheinungstermin: 27. September 2001
  • Deutsch
  • Abmessung: 225mm x 155mm x 13mm
  • Gewicht: 356g
  • ISBN-13: 9783531136769
  • ISBN-10: 3531136763
  • Artikelnr.: 10138135
Autorenporträt
Dr. Michael Berndt und Detlef Sack sind wissenschaftliche Assistenten am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität GHS Kassel.
Inhaltsangabe
Mit Beiträgen von Eike Hennig, Robert Lohde-Reiff, Bernd Röttger, Klaus Geiger, Michael Berndt, Werner Ruf, Ulrich Brand, Christoph Scherrer, Thomas Greven, Gunter Hilliges, Gesa Reisz, Ulrich Hilpert und Detlef Sack