-7%
12,99 €
Statt 13,95 €**
12,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
6 °P sammeln
ab 6,95 €
Statt 13,95 €**
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
6 °P sammeln
-7%
12,99 €
Statt 13,95 €**
12,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum verschenken
6 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 13,95 €**
-7%
12,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
6 °P sammeln
Abo Download
Statt 13,95 €**
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
6 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 13,95 €**
-7%
12,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum verschenken
6 °P sammeln
  • Hörbuch-Download MP3

"Freundin in der Hose der Feindin, Feindin in der Küche des Freunds" versammelt eine Auswahl alter und neuer Texte von Max Goldt - allesamt Livemitschnitte seiner zahlreichen Lesungen.

  • Format: mp3
  • Größe: 160MB
  • Spieldauer: 160 Min.
  • Hörbuch-Abo
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
"Freundin in der Hose der Feindin, Feindin in der Küche des Freunds" versammelt eine Auswahl alter und neuer Texte von Max Goldt - allesamt Livemitschnitte seiner zahlreichen Lesungen.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, D ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Hörbuch Hamburg
  • Gesamtlaufzeit: 160 Min.
  • Erscheinungstermin: 11. September 2015
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 9783844913477
  • Artikelnr.: 43891833
Autorenporträt
Goldt, MaxMax Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete mit Gerd Pasemann das Musikduo »Foyer des Arts«, in welchem er eigene Texte deklamierte. Zusammen mit Stephan Katz hat Max Goldt mehrere Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 1997 wurde ihm der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen, 1999 der Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire und 2008 der Kleist-Preis und der Hugo-Ball-Preis.