Nicht lieferbar
Der Rosenkranz
  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Der Rosenkranz ist eines der traditionsreichsten Gebete. Wer sich darauf einlässt, entdeckt, welche Tiefe in den einfachen Formulierungen steckt. Die Wiederholungen laden ein, zur Ruhe zu kommen. Meditationen bekannter geistlicher Autoren zeigen den spirituellen Reichtum des Rosenkranzes und geben Impulse für das eigene Gebet. Das Buch enthält außerdem alle biblischen Texte zu den 20 Gesätzen des Rosenkranzgebets sowie Impulse und Gedanken zu den Grundgebeten und den Geheimnissen des Rosenkranzes.…mehr

Produktbeschreibung
Der Rosenkranz ist eines der traditionsreichsten Gebete. Wer sich darauf einlässt, entdeckt, welche Tiefe in den einfachen Formulierungen steckt. Die Wiederholungen laden ein, zur Ruhe zu kommen. Meditationen bekannter geistlicher Autoren zeigen den spirituellen Reichtum des Rosenkranzes und geben Impulse für das eigene Gebet. Das Buch enthält außerdem alle biblischen Texte zu den 20 Gesätzen des Rosenkranzgebets sowie Impulse und Gedanken zu den Grundgebeten und den Geheimnissen des Rosenkranzes.
  • Produktdetails
  • Verlag: St. Benno
  • Artikelnr. des Verlages: .048400, 048400
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: September 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 155mm x 103mm x 17mm
  • Gewicht: 131g
  • ISBN-13: 9783746248400
  • ISBN-10: 374624840X
  • Artikelnr.: 45029232
Autorenporträt
Dr. theol. Anselm Grün, geb. 1945, verwaltet die Benediktinerabtei Münsterschwarzach. Kursleiter für Fasten und Kontemplation, einer der meistgelesenen spirituellen Autoren der Gegenwart. 2007 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Romano Guardini, geb. am 17.2.1885 in Verona, Bereits im folgenden Jahr siedelte die Familie nach Mainz über. Er begann ein Chemiestudium, dann ein Studium der Nationalökonomie und wechselte schließlich zur Theologie. 1908 trat er in das Priesterseminar in Mainz ein, wo er 1910 zum Priester geweiht wurde. Guardini nahm als einziger der Familie, und gegen deren Willen die deutsche Staatsangehörigkeit an, um Religionsunterricht erteilen zu können. Er war an verschiedenen Orten als Kaplan tätig. Von 1916-18 absolvierte Guardini seinen Militärdienst als Krankenwärter. 1922 wurde er Privatdozent für Systematische Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn. 1923 nahm Guardini den neu errichteten Lehrstuhl für 'Religionsphilosophie und Katholische Weltanschauung' an der 'preußisch-protestantischen' Universität Berlin an. 1941 erhielt er Redeverbot. 1945 folgte Guardini der Berufung auf den Lehrstuhl ad personam für 'Religionsphilosophie und Christliche Weltanschauung' an der Universität Tübingen. In den Jahren von 1948 war 1962 ist Guardini Inhaber des gleichnamigen Lehrstuhls an der Philosophischen Fakultät der Universität München. 1952 erhielt Guardini den Friedenspreis des deutschen Buchhandels und wurde zum Päpstlichen Hausprälaten ernannt. 1961 wurde der Theologe zum Mitglied der liturgischen Vorbereitungskommission für das Zweite Vatikanische Konzil ernannt. Drei Jahre vor seinem Tod bot ihm Papst Paul VI einen Kardinalshut an, den er allerdings ablehnte. Romano Guardini starb 1968 in München.

Jorge Mario Bergoglio / Papst Franziskus wurde 1936 in Buenos Aires geboren. 1958 trat er in den Jesuitenorden ein, 1969 wurde er zum Priester und 1992 zum Bischof geweiht. Seit 1998 ist Bergoglio Erzbischof von Buenos Aires. 2001 erfolgte die Ernennung zum Kardinalpriester mit der Titelkirche San Roberto Bellarmino. Seit dem 13. März 2013 ist er Papst Franziskus, der erste Lateinamerikaner in diesem Amt.

Karl Lehmann, geb. 1936 in Sigmaringen, Dr. phil., Dr. theol., 1968 bis 1983 Theologieprofessor in Mainz und Freiburg, seit 1983 Bischof von Mainz, 1987 bis 2008 Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, seit 2001 Kardinal.